Handball, NLB: Letzte Trainingsphase angelaufen

Das Fanionteam hat anfangs dieser Woche das Training wieder aufgenommen. Erstmals mit dabei war das neue Trio Jan Sedlacek, Peter Szilagyi und Florian Wisotzki.

Ruedi Ammann

Der Countdown läuft
Die Vorbereitungen auf die neue Meisterschaft laufen in den Reihen des HC KTV Altdorf auf Hochtouren. Nur noch vier Wochen trennen die erste Mannschaft vom Meisterschaftsstart, der mit dem Auswärtsspiel am 4. September gegen die SG Grasshoppers/Amicitia Zürich erfolgt. Das Urner Team tritt eine Woche danach, am 11. September, erstmals vor eigenem Publikum gegen die SG GS/Kadetten Espoirs Schaffhausen an. Die NLB setzt sich im neuen Championat aus einem Dutzend Mannschaften zusammen. Neu von der Partie sind die beiden welschen Formationen des CS Chênois Genf sowie des HC West HBC Lausanne. Die weiteren Teams sind: TV Endingen, BSV Stans, TV Steffisburg, Handball Grauholz, HS Biel, PSG Lyss und Yellow Winterthur.

Raiffeisen-Cup als Hauptprobe
Zum ersten Zusammenzug des Kaders - einige Akteure fehlten noch ferienhalber - respektive Training in der zweiten Vorbereitungsphase hiessen Vereinspräsident Stefan Arnold, Vizepräsident Marco Lauener sowie der neue Trainer Jan Sedlacec willkommen. Ein spezieller Gruss galt den beiden Verstärkungen Florian Wisotzki (bisher im Team der deutschen Bundesligamannschaft Dormagen tätig), ferner Peter Szilagyi. Während der nächsten vier Wochen harrt des Kaders ein reichbefrachtetes Vorbereitungsprogramm.