Der Altdorfer/Schattdorfer Coach Mirko Funke (früher Spielertrainer beim HC KTV Altdorf/NLB) - heute auch im Vorstand des HC KTV Altdorf als Finanzchef engagiert - verlängerte dieser Tage seinen Vertrag mit dem Luzerner Damen-Erfolgsverein Spono. Die Nottwiler Spitzenhandballerinnen arbeiten somit auch in der nächsten Saison mit ihrem bewährten Führungsgespann zusammen: Funke und Armin Studer sind seit 2010 für das Luzerner Spitzenteam verantwortlich. In ihrer ersten Saison führten sie die Equipe (in dessen Kader figuriert auch die Schattdorferin Kathrin Arnold, vormals ebenfalls beim HC KTV Altdorf mitspielend) zum Cupsieg und letztes Jahr zum Vize-Meisterinnentitel. Momentan liegt Spono in der Nationalliga-A-Meisterschaft auf einem Spitzenplatz (punktgleich mit Brühl/St. Gallen auf der 2. Position etabliert) und qualifizierte sich bereits für das Final-4-Turnier des Schweizer Cups.

 

Mirko Funke spielt auch im zurzeit auf Meisterkurs liegenden HC KTV Altdorf III aktiv mit. FOTO: RUEDI AMMANN