In der Nationalliga-B-Meisterschaft war der HC KTV Altdorf, der bereits eine Partie mehr bestritten hatte als die meisten übrigen Teams, spielfrei. Jetzt haben auch die übrigen Mannschaften „aufgeholt“ respektive allesamt 15 (von insgesamt 22) Spielen bestritten. In der Abstiegsproblemzone schlug Grauholz überraschenderweise Amicitia/GC Zürich mit 34:30, Chênois Genf gab Lyss das Nachsehen (30:26). Der BSV Stans verlor in Endingen gegen den Leader nur um Haaresbreite, wie schon acht Tage zuvor der HC KTV Altdorf (28:26).

 

Auf Grund der aktuellen Zwischenrangliste ist bezüglich Playoff-Teilnahme weiterhin alles offen. Ebenso in der Relegationszone sind noch längst keine Entscheidungen gefallen, höchstens dass aufgrund der letzten Resultate einige Teams noch näher zusammengerückt sind. Beispielsweise beträgt die Punktedifferenz zwischen dem Fünft- und Zwölftklassierten nur mickrige sechs Punkte: 1. Endingen 26, 2. Kadetten Schaffhausen 20, 3. Steffisburg 17, 4. Yellow Winterthur 16; es folgen: Amicitia/GC Zürich 15, Grauholz und Chênois Genf je 14, Altdorf und Biel je 13, Stans 12, HBC West 11, Lyss 9.