Nach den U17-Interjunioren hat auch die U19-Formation der SG Stans/Altdorf gegen den gleichen Verein, SG Pilatus/Luzern, zugeschlagen. Die Partie wurde mit 35:19 klar siegreich gestaltet. Die Nidwaldner/Urner waren in der Feldli-Sporthalle vom Anpfiff weg die bessere Mannschaft. Die Dominanz der Gastgeber zog sich bereits in der ersten Halbzeit wie ein roter Faden durch die Partie. Teils wurden sehenswerte Treffer erzielt. Zur Pause lag die SGSA allerdings erst mit 16:12 in Front. In der zweiten Halbzeit wurde die Gangart gesteigert und die Partie schliesslich mit satten 16 Toren Vorsprung gewonnen. Gute Noten verdienten sich die Torhüter: Linus Würsch lieferte sieben, Jan Dittli zwölf Paraden ab. Eigentlich hätte das Innerschweizer Derby durch die SGSA noch deutlicher gewonnen werden sollen, denn während der 60 Spielminuten vergaben ihre Akteure 20 hundertprozentige Torchancen und begingen ebenso viele technische Fehler.

 

Im Zwischenklassement liegt die SG Stans/Altdorf auf Position zwei, 5 Punkte hinter dem noch verlustpunktelosen Leader Suhr/Aarau.

 

Die SG Stans/Altdorf spielte mit: Jan Dittli, Linus Würsch; Lars Amrein (4), Fabian Auf der Maur (4), Michael Bissig (1), Joy Gisler, Chris Herzog, Rudy Kaiser, Marc Keiser (1), Fabian Lussi (6), Loris Schaffer (6), Marc Vollenweider (3), Dario Wanner (6), Remo Widmer (4).