Donnerstag, 13 September 2012 10:32

Aufsteiger lauert auf Urner Umfaller

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nationalliga B: HC KTV Altdorf in Horgen zu Gast

 

Die Urschweizer werden sich mächtig steigern müssen, um auch den zweiten Saisonfight positiv gestalten zu können. Damen möchten ersten Erfolg an Land ziehen.

 

Nach der völlig verkorksten ersten Halbzeit im Saisonauftaktspiel gegen Solothurn/Grauholz, die dann dank einer top zweiten Halbzeit vergessen gemacht und die Begegnung schliesslich mit einem klaren Sieg beschlossen werden konnte, wird sich der HC KTV Altdorf am Samstagabend gegen den HC Horgen (Anspielzeit: Waldegghalle, 18.30 Uhr) keinen erneuten Startflop leisten dürfen. Sonst wäre – ohne jeglichen Zweifel – die erste Niederlage auch schon perfekt. Davon gibt sich auch KTV-Coach Predrag Ceko überzeugt: „Unsere letzte missratene erste Halbzeit müssen wir aus unseren Hirnen streichen. Das wissen alle Akteure. Ich bin überzeugt, dass aus der missglückten Startleistung die Konsequenzen gezogen wurden respektive werden. Nun haben wir im Verlaufe der Woche gut trainiert und wollen uns am Freitag noch Ausschnitte der Partie Yellow Winterthur – Horgen zu Gemüte führen.“ Horgen, Aufsteiger aus der 1. Liga, verlor anlässlich der Runde eins gegen die NLB-Aufstiegsrunden-Teilnehmer-Favoriten aus der Eulachstadt 25:31, nach ansprechender Leistung insbesondere der jungen Garde. In den Reihen der „Zürichsee-Buben“ brillierte Gregory von Ballmoos (6 Treffer). Die Urner werden wohl gut daran tun, seine Aktionskreise frühzeitig einzuschränken. Interessant sind übrigens die Einschätzungen des Horgener Homepage-Textautoren zu lesen: „Es dürfte noch ein paar Spiele dauern, ehe sich der HCH an das raue und sehr schnelle Spiel in der Nationalliga B gewöhnt haben wird.“ Diese Feststellung ist natürlich noch längst keine Garantie bezüglich Siegvergebung zugunsten der Urner, wie sich versteht… In den Reihen des HC KTV Altdorf werden in Horgen weiterhin die noch immer verletzten Christoph Piske sowie Dave Zürcher fehlen. Wieder mit dabei sein sollte Thomas Mohenski, der gegen Solothurn/Grauholz fehlte.

 

Kriens erste Punktelieferantinnen?

Die 2.-Liga-Damen verloren gegen Willisau das Saisonauftaktspiel mit sechs Toren Differenz. Will der HC KTV Altdorf nicht schon, wie letzte Saison, wieder am Tabellenende herumdümpeln, müssen nun im zweiten Heimspiel vom Sonntagabend (Anspielzeit: 18 Uhr, Feldlihalle) beide Zähler in den eigenen Reihen behalten werden. Das Team von Neo-Trainer Sebastian Munzert ist fest gewillt, das gesteckte Ziel zu erreichen. Die sonntäglichen Gäste aus dem Luzerner Vorort Kriens bestreiten in Altdorf übrigens ihren ersten Saisoneinsatz.

 

Das Vorspiel absolvieren gleichenorts die U17-Interjunioren der SG Stans/Altdorf. Sie treten gegen St. Otmar St. Gallen an (Anspielzeit: 16.15 Uhr). Ob es den Innerschweizern gelingen wird, die spielgewandten Ostschweizer an die Leine zu legen? Zuvor (14.15 Uhr) fighten die U15-Junioren. Zu Gast weilt der BSV Borba/Luzern. Die Besucher bestreiten ihren ersten Saisoneinsatz – der HC KTV Altdorf hat aus dem ersten Spiel bereits einen Punkt ins Trockene gebracht.

 

Schon am Freitagabend geben die neu in die Eliteklasse aufgestiegenen Elitejunioren U19 der SG Stans/Altdorf vor eigenem Publikum ihre Visitenkarte ab. Zu Gast erwartet wird in der Baldinihalle (ab 20.30 Uhr) das als stark eingestufte Kollektiv der SG Suhr/Aarau.

 

Vier weitere Auswärtseinsätze

 

Gespannt wartet man auf das erste Punktespiel der 3.-Liga-Herren, die sich letzte Saison den Klassenerhalt in extremis zu sichern verstanden hatten. Auswärts tritt der HC KTV Altdorf II gegen den STV Willisau an, der ebenfalls seine Saisonauftaktpremiere bestreitet. Die weiteren Meisterschaftsgegner der Urner werden im Verlaufe der Saison sein: Horw, Borba/Luzern, Ruswil/Wolhusen, Emmen, Malters, Hochdorf, Dagmersellen, Huttwil.

 

Der HC KTV Altdorf stellt diese Saison erstmals eine dritte Herrenmannschaft. Sie steigt in der 4. Liga ins Rennen. Bevor steht die Premiere 2012/13 gegen die HSG Mythen-Shooters in Goldau. Die weiteren Widersacher im Verlaufe der neuen Meisterschaft heissen: Sursee, Ruswil/Wolhusen, Sarnen, Emmen, Stans.

 

Die U18-Juniorinnen treten in Hochdorf an. Nach der klaren Auftaktniederlage in Runde eins ist der HC KTV Altdorf bestrebt, die ersten Punkte nach Hause zu entführen. Die Luzernerinnen treten erstmals in der neuen Saison an.

 

Ins neue Championat steigen schliesslich die U15-Juniorinnen. Sie spielen gegen den HC Fides in Ruswil. Die Gegnerinnen der nachfolgenden Wochenenden: Muotathal, Nottwil, Sarnen, Stans, Hochdorf, Emmen, SG Emmen/Borba.

 

 

Gelesen 1843 mal