Dienstag, 02 Oktober 2012 20:25

Urner wollen auf Erfolgskurs bleiben

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nationalliga B: HC KTV Altdorf – TV Endingen

 

Am Samstag im Feldli (18 Uhr): Spitzenfight wird erwartet. KTV-Trupp, seit anderthalb Jahren zu Hause ungeschlagen, will Sieg.

 

Die vierte Meisterschaftsrunde hat es in sich: Der HC KTV Altdorf und Vorjahresvizemeister erhält es mit einem der erklärten Meisterschaftsfavoriten (und früheren NLA-Vertreter) zu tun. Endingen, das gegen Suhr-Aarau 19:30 verlor, gewann bisher zwei Spiele gegen Yellow Winterthur (29:28) und den TV Möhlin (35:27). Im Rahmen der ersten Cup-Hauptrunde schlugen die Aargauer den Erstligisten Uster 39:33, wobei Topskorer Riechsteiner zehnmal ins Schwarze traf. Wie der Schreiberling des TVE auf der Homepage festhält, würde die erbrachte Leistung allerdings wohl kaum dazu reichen, Altdorf (in Normalform) in Verlegenheit zu bringen. Doch jede Partie kennt bekanntlicherweise seine eigene Geschichte. Das weiss auch das Altdorfer Spielertrainer/Coach-Duo Daniel Brack/Predrag Ceko: „Nur eine Topvorstellung kann uns beide Punkte bescheren. Wir hoffen natürlich erneut auf die Unterstützung unseres treuen Heimpublikums.“

 

Der HC KTV Altdorf hat aus den drei ersten NLB-Einsätzen übrigens 5 Punkte ergattert und schreibt ein Skore von 95:80. Endingen steht mit einem Zähler weniger zu Buche, bei einer leicht im Minus stehenden Torausbeute von 83:85. Nachdem die Altdorfer am Dienstagabend im Schweizer Cup agierten, und dabei auswärts gegen den 1.-Liga-Vertreter und langjährigen Liga-„Verwandten“ TV Steffisburg antraten, wird im Feldli natürlich auf eine Topleistung gehofft.

 

Drei weitere Heimspiele

 

Der Samstag-Handballnachmittag beginnt in der Feldliarena um 16 Uhr mit der 3.-Liga-Partie zwischen dem HC KTV Altdorf II und Willisau. Dabei stehen sich zwei offenbar recht ähnlich starke Formationen gegenüber. Beide haben aus den bisher bestrittenen drei Einsätzen 4 Punkte eingebunkert. Die Tordifferenzen: Altdorf 78:84, Willisau 77:67 – ein im Vergleich beachtliches Plus also zugunsten der Besucher.

 

Nach dem NLB-Herrenfight treten gleichenorts (ab 20 Uhr) die 2.-Liga-Damen an. Sie empfangen zum Urschweizer Derby die HSG Mythen-Shooters/Muotathal. Der HC KTV Altdorf weist nach einem Remis, einem Forfaitsieg sowie einer happigen Niederlage 3 Punkte aus, während die Schwyzerinnen nach zwei Einsätzen noch zählerlos dastehen.

 

U17-Inter-Derby im „Täli“

 

Die U17-Interjunioren der SG Stans/Altdorf sind in die neue Saison recht vielversprechend gestartet. Sie weisen 4 Punkte nach drei Durchgängen (+12) auf. Der KTV Muotathal hat seine beiden Auftaktpartien siegreich gestaltet (2/4, +9). Die Begegnung verspricht einen offenen Schlagabtausch, da beide Mannschaften rechtzeitig ihre Punktekontos äufnen möchten. Die Anspielzeit am Samstag in Muotathal: 14.30 Uhr.

 

 

 

Gelesen 1669 mal