Dienstag, 16 Oktober 2012 19:37

Die launische Diva zu Gast

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nationalliga B: HC KTV Altdorf – TV Möhlin

 

Die Nordschweizer gelten als eher unberechenbares Kollektiv. Gastgeber wollen am Samstagabend auch sechste Runde ungeschlagen überstehen.

 

CekoVor der dreiwöchigen Meisterschaftspause – unterbrochen durch den NLB-Cupfight Altdorf gegen Horgen (1. November, 20 Uhr, Feldli) – erhält es das Fanionteam mit einem der Liganeulinge (Aufsteiger aus der 1. Liga) zu tun. Die Besucher haben sich im bisherigen Meisterschaftsverlauf als launische Diva profiliert. So liessen sie sich auswärts gegen Yellow Winterthur nicht weniger als 41 Bälle ins „Nest“ legen, um mit 34 erzielten Treffern klar auf der Strecke zu bleiben. Nur acht Tage später zwang das Kollektiv aus dem weltweilt als „Dorf der drei Kirchen“ bekannten Ort im Aargau das starke Biel aber mit satten 36:26, vor fast 600 Zuschauern notabene, in die Knie. Dabei fetzte der Leader im aktuellen NLB-Torschützenklassement, Marcus Hock (49 Tore in fünf Partien), den Ball gleich neunmal in den Kasten der Berner Seeländer – Marco Lenzin, Alexander Milovanovic sowie Premitin Zeqai waren je fünfmal erfolgreich. „Wie auch das Studium von Videos zeigen, verfügt der samstägliche Gast über eine schlagkräftige Truppe. Ein Sieg kann nur durch eine erneut kompromisslose Angriffs- und Abwehrleistung erfochten werden“, geben sich Altdorfs Spielertrainer Daniel Brack (Letzterer ist zwischenzeitlich Gesamtfünfter im NLB-Skorerklassement, mit 32 Erfolgserlebnissen) sowie Coach Predrag Ceko unisono überzeugt. Der HC KTV Altdorf sollte gegen den TV Möhlin weitgehend komplett zur Sache gehen können (Anspielzeit: 18 Uhr in der Feldliarena).

 

Damen, zweite und dritte Herrenmannschaften

 

Das KTV-2.-Liga-Damenteam tritt gleich nach dem Herren-NLB-Kollektiv (ab 20 Uhr) im Feldli vor das Publikum. Die Urnerinnen warten als Tabellensechste (4/3) noch immer auf den ersten Sieg, nachdem der bisherige einzige Zwei-Punkte-Gewinn nach einem Forfaitverdikt zustande gekommen ist. Gegen die mit dem Gruppensieg liebäugelnden Frauen des LK Zug wird bestimmt kein Honigschlecken anstehen, da die Gäste nach vier Einsätzen bereits 6 Zähler totalisiert haben.

 

Die zweite Herrenmannschaft hinterliess in der 3. Liga im bisherigen Meisterschaftsverlauf einen eher zwiespältigen Eindruck. Sie tritt am Sonntag auswärts beim TV Horw an. Die Luzerner stehen mit 3 Punkten nach sieben Einsätzen, die Urner mit 4 Punkten nach fünf Spielen zu Buche. Beide Equipen möchten mit einem Erfolg einen Schritt Richtung sicheres Mittelfeld tun.

 

Bereits am Samstag erhofft sich das neu, und zwar mehrheitlich aus erfahrenen „Ehemaligen“ zusammengestellte 4.-Liga-Herrenteam den dritten Erfolg. Zurzeit nimmt der HC KTV Altdorf Position zwei (2/4) im Zwischenklassement ein – es führt Emmen (3/5). Der Gast aus Sursee ist noch punktelos. Die Partie wird um 12.30 Uhr im Feldli angepfiffen.

 

Blick ins Nachwuchslager

 

Die U19-Junioren der SG Stans/Altdorf, Ende letzter Saison in die Eliteklasse aufgestiegen, haben im Oberhaus wie erwartet einen schweren Stand. Nach drei Einsätzen sind sie noch punktelos. Die Innerschweizer empfangen am Samstag im Feldli um 14.15 Uhr die Schaffhauser Kadetten. Die Formation aus der Nordschweizer Talentschmiede hat nach drei Einsätzen bereits ebenso viele Punkte im Trockenen.

 

Das U17-Interkollektiv der SG Stans/Altdorf tritt gleichenorts um 16 Uhr zum Spitzenduell gegen den verlustpunktelosen SG Zurzibiet/Endingen an. Ob es den Platzherren (3 Punkte nach vier Spielen) gelingen wird, am Lack der Besucher (4/8) zu kratzen?

 

Zum Spitzenkampf der beiden ungeschlagenen Formationen des HC KTV Altdorf sowie Handball/Emmen kommt es im U15-Juniorinnenlager. Am Samstag, ab 13 Uhr, werden sich Urnerinnen (2/4) und Luzernerinnen (4/8) Aug in Auge in der Baldinihalle gegenüber stehen.

 

Die ältesten Juniorinnen (U18) geben am Samstag ihre Visitenkarte in Kriens ab. Dabei stehen sich die Tabellensechsten respektive -siebten gegenüber. Nach je drei Partien hat Kriens 3, Altdorf 2 Punkte eingespielt.

 

ZUM BILD

Coach Predrag Ceko bespricht sich mit Nachwuchstalent Fabian Auf der Maur. FOTO: RUEDI AMMANN

 

 

 

 

Gelesen 1754 mal