Montag, 22 Oktober 2012 21:22

Wenn der Nationaltrainer ruft...

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ex-Nati-Torwart Edi Wickli leitete Trainingscamp in Altdorf

 

Der prominente Handballfachmann liess sich durch Innerschweizer Torsteher in die Karten gucken. Wertvolle Tipps werden jetzt umgesetzt.

 

 

Ein speziell prominenter Ex-Internationaler weilte am Sonntagvormittag in der Baldini-Halle zu Gast. Eingeladen vom HC KTV Altdorf, war sich der Zürcher Edi Wickli nicht zu schade, den Torhütern des Gastgeberklubs sowie des BSV Stans respektive dem hoffnungsvollen Nachwuchs umfassende Instruktionen zu einem effizienten, nachhaltigen Torstehertraining zu liefern. Organisator Migi Müller freute sich, dazu zahlreiche Akteure beiderlei Geschlechts, Trainer und Klubverantwortliche begrüssen zu dürfen.

 

76 Länderspiele bestritten

Edi Wickli ist in Fachkreisen ein Sachverständiger allererster Klasse. Der 63-Jährige Handball-Crack früherer Zeiten – unter anderem bestritt er für die Schweiz 76 Länderspiele und war an drei Weltmeisterschaften, ferner an Olympischen Spielen an vorderster Front mit von der Partie – trainiert seit 2009 die Torhüter des prominenten Nationalliga-A-Klubs Pfadi Winterthur wie auch der U17-Nationalmannschaft. Er erteilt ferner immer wieder Kurse in Magglingen. „Ziel unserer erstmals in einem grösseren Rahmen inszenierten Veranstaltung war es, unseren Torhütern wie auch dem Nachwuchs zu ermöglichen, umfassende Tipps eines kompetenten Fachmannes gleich hautnah von vorderster Front mitzunehmen zu können. Der Lehrgang („Torhütertraining Basic“) fand das ungeteilte Interesse der beiden NLB-Vereine BSV Stans und HC KTV Altdorf“, freute sich Müller gegenüber dem „Urner Wochenblatt“.

 

Anerkennung von oberster Warte

 

Edi Wickli stattete den Urschweizern ein Kompliment bezüglich Förderung des attraktiven Handballsports in ihrer Region ab. Seitens des HC KTV Altdorf bezeichneten Spielertrainer Daniel Brack, Torhütertrainer Rolf Gisler, Stefan Epp, Philipp Berger sowie vom BSV Stans Kurt Mathis, Peter Loser und Marco Sigrist die durch Edi Wickli entwickelten respektive präsentierten Trainingsmethoden, aber auch die auf jeden Akteure einzeln zugeschnittenen Trainingseinheiten als „beeindruckend“. Fest stand nach dem sonntäglichen Event, dass die Erfahrungen Edi Wicklis optimal aufgenommen und zweifellos auch ab sofort in die Trainings der beiden Innerschweizer Klubmannschaften einfliessen werden.

 

Wickli

 

Torhüter-Spitzentrainer Edi Wickli als kompetenter Instruktor weilte am Sonntag in Altdorf.

 

 

 

 

Tortrainer

 

 

Akteurinnen und Akteure sowie Vertreter der beiden Innerschweizer

Klubs BSV Stans und HC KTV Altdorf. FOTO: RUEDI AMMANN

Gelesen 1918 mal Letzte Änderung am Montag, 22 Oktober 2012 21:22