Mittwoch, 05 Dezember 2012 13:22

Urschweizer Derby soll nicht zum Fallstrick werden

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nati B: Am Sonntagabend (18 Uhr) weilt BSV Stans zu Gast


LimacarlosEigentlich dürfte die Partie aufgrund der Ranglistenkonstellation zur klaren Sache werden. Doch Derbys haben meist ihre speziellen Eigenheiten. - Der BSV Stans wurde 1962 aus der Taufe gehoben und hat sich seither zu einem der grössten Sportvereine im Kanton Nidwalden entwickelt. Genau gleich wie der befreundete, ebenfalls 50-jährige HC KTV Altdorf im Kanton Uri. Beide Fanionteams der beiden Klubs haben sich schon unzählige Derbys geliefert. Sie standen zumeist im Zeichen spannender Ausmarchungen – längst nicht immer schwangen die Favoriten obenaus. Und an dieser Ausgangslage wird sich am Sonntagabend in der Feldliarena kaum etwas ändern.

Zwar müsste die Partie eigentlich zur klaren Sache der Altdorfer werden. Doch daraus dürfte mit einiger Sicherheit nichts werden. Beide Teams haben sich ausgesprochen sorgfältig auf den Match vorbereitet, wie aus den beiden Lagern verlautet. Die Stanser mit dem 181-fachen Schweizer Nationalspieler Carlos Lima an der Bande – Altdorf mit Spielertrainer Daniel Brack und Coach Predrag Ceko an der Spitze. Eine Delegation der Gastgeber – die Feldli-Halle ist am Samstag durch den dritten Teil des spannenden Urner Schüler-Hallenmeisterschaftsturnieres belegt – hat am letzten Samstag die Heimpartie der Stanser gegen Yellow Winterthur (21:30) vor Ort verfolgt und dabei gleich 1:1 vorgesetzt bekommen, dass die Nidwaldner ungeachtet ihrer zurzeit prekären Tabellenlage über ein quirliges junges Team, mit einem Top-Torsteher im Kasten, verfügen und jedem Gegner gefährlich werden können. Das weiss auch Daniel Brack, der seine Truppe davor warnt, die bevorstehende Aufgabe auf die leichte Schulter zu nehmen. Fakt ist, dass Hunderte von Urner Handballfreunden und Gästen aus dem nördlichen Nachbarkanton den Fight vor Ort verfolgen und ihre Teams speziell anfeuern werden, wie dies schon seit Jahrzehnten im Rahmen der Direktbegegnungen eben Usus ist.

 

Über 100 Tore mehr geschossen

 

Der HC KTV Altdorf hat im bisherigen Verlauf der Meisterschaft bereits 337 Tore erzielt. Dieses Total figuriert deutlich, um mehr als 100 Einheiten nämlich, über der Stanser Quote. Im Abwehrbereich liegen die Urner nur unwesentlich besser als Stans im Rennen (271:277). Das unterstreicht die Tatsache, dass insbesondere in der Defensive weiter zugelegt werden muss – auch gegen den BSV Stans. Im aktuellen NLB-Skorerklassement präsentieren sich gleich vier Altdorfer unter den besten 25: 2. Daniel Brack (77), 17. Sebastian Munzert (46), 20. Christoph Piske (43), 25. Jost Brücker (39). Die bisher erfolgreichsten Skorer beim BSV sind Tim Müller (35./35) sowie Fabian Lussi (41./33). Im Vorfeld des sonntäglichen Fights lassen sich die beiden Trainer natürlich nicht in die Karten blicken. Daniel Brack nur soviel: „Wir wollen versuchen, bereits die erste Halbzeit mehr oder weniger deutlich für uns zu entscheiden, um dann möglichst nicht in Zugzwang zu geraten.“

 

Das Wochenende steht im Rahmen der elften Meisterschaftsrunde auch ausserdem im Zeichen einiger Spannung verheissender Duelle. Insbesondere wären zu erwähnen: Suhr/Aarau (2./15 Punkte) gegen den Tabellenletzten Solothurn/Grauholz (4), Biel (11./6) gegen Yellow Winterthur (3./15) und Chênois Genf (5./12) gegen Zofingen (6./10).

 

Die weiteren Wochenendspiele

 

Die ältesten Juniorinnen (U18) treten bereits am Freitagabend in Kriens an. Die Gastgeberinnen sind zu favorisieren (4., 7/11) – Altdorf liegt auf dem 8. Rang der Zwischenrangliste (7/3).

 

Die U15-Juniorinnen (4., 6/7) könnten mit einem Sieg gegen die SG Emmen/Borba (9., 6/2) am Samstag auf einen der Podestplätze vorstossen.

 

Beide Nachwuchsmannschaften der SG Stans/Altdorf stehen vor schwierigen Auswärtseinsätzen. Das U19-Eliteteam (8., 6/3) tritt am Samstag gegen den starken BSV Future/Bern (3., 7/10), die U17-Interformation (4., 8/10) gegen die SG Möhlin/Magden (3., 8/10) an.

 

Die Benjamine des HC KTV Altdorf (U11) schliesslich bestreiten am Sonntag in Hochdorf ein Mehrfrontenturnier.

______________________________________________________________________________________

 

33. Urner Schülerhandballturnier

 

Die Wettkämpfe im Rahmen der Urner Schulsportmeisterschaften (Patronat: kantonales Sportamt) finden am 26. Januar in der Feldliarena Altdorf statt. Die Organisatoren des HC KTV Altdorf mit Migi Müller an der Spitze sind zuversichtlich, dass die Beteiligungskurve weiter nach oben weist. In den verschiedenen Altersklassen können pro Team höchstens zwei lizenzierte Akteure eingesetzt werden. Die jüngeren Formationen erhalten eine/n aktive/n Handballer/in als Betreuungsperson zur Seite gestellt. Die ersten drei Equipen pro Kategorie werden mit Medaillen ausgezeichnet. Anmeldungen mit den offiziellen Meldeformularen (auch bei den Schulvorstehern respektive Turnlehrern erhältlich) sind bis 22. Dezember an Michael Müller, Albenschitt 10, 6468 Attinghausen, zu richten oder via Internet unter www.hc-ktv-altdorf.ch möglich. Die Spielpläne werden den teilnehmenden Formationen eine Woche vor dem Turniertag zugestellt.

__________________________________________________________________________________________

 

ZUM BILD

 

Der prominente Stanser Cheftrainer Carlos Lima (181-facher Ex-Schweizer-Nationalspieler!) möchte dem Leader HC KTV Altdorf am Sonntagabend nur zu gerne ein Schnippchen schlagen…

 

Gelesen 1673 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Dezember 2012 13:36