Mittwoch, 20 Februar 2013 19:14

Vor weiterer echter Bewährungsprobe

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nationalliga B: HC KTV Altdorf tritt beim Tabellenfünften TV Endingen an

Nach dem Sieg im Spitzenfight gegen Suhr/Aarau dürften die Trauben beim Yellow-Bezwinger am Samstag hoch hängen. Weitere acht Spiele ergänzen reichbefrachteten Spielkalender.

Viele Fallstricke harren der Urner, ehe diese allenfalls den Direktaufstieg in die Nationalliga A antreten können. Der ehemalige NLA-Vertreter TV Endingen hat die Schlingen jedenfalls bereits ausgelegt. Wer daran zweifeln sollte: Die Aargauer bezwangen vor wenigen Tage das hochkotierte Yellow Winterthur (25:21; 7 Tore erzielte allein der brandgefährliche Nemanja Sudzum), dadurch das Punktekonto äufnend (5., 16 Spiele/19 Punkte; Altdorf: 15/28, 5 Verlustpunkte vor Suhr/Aarau). Die samstäglichen Gastgeber werden umso motivierter zur Sache gehen, da sie sich im Rahmen der Vorrunde eine happige 34:25-Schlappe gefallen lassen mussten. Spielertrainer Daniel Brack (zurzeit Dritter im NLB-Skorerklassement mit 112 Treffern), Head-Coach Predrag Ceko und Burkhard Keller sind überzeugt, dass nur mit „Vollgas“ beide Punkte aus dem Aargau zu entführen sein werden. Altdorfs Direktverfolger Suhr/Aarau steht gegen Schaffhausen II (6., 19 Punkte) übrigens ebenfalls vor einer heiklen Wochenendmission.

Damen, Herren II und III

Die 2.-Liga-Damen treten, nur wenige Tage nach dem 24:20 Heimerfolg, erneut gegen die SG Malters/Menznau an. Die Schützlinge Sebastian Munzerts werden versuchen, den dritten Tabellenplatz (13/15) zu konsolidieren, werden dabei aber wohl auf verbissene Gegenwehr und Revancheglüste der Gastgeberinnen stossen (SG Malters/Menznau: 4., 14/14).

Die Herren II befinden sich in der 3. Liga weiterhin in ausgesprochen kritischer Lage. Als Tabellendrittletzte (13/8) empfangen sie am Samstag in der Feldliarnea (18 Uhr) Handball Emmen (4., 14/15).

Das Herren-III-Team ziert in der ersten Stärkeklasse der 4. Liga, gemeinsam mit Sarnen (je 5/7) die Ranglistenspitze. Vor eigenem Publikum wird gleichentags der TV Horw empfangen. Die Luzerner weisen im Zwischenklassement ebenfalls 3 Verlustpunkte auf, haben aber bislang einen Match weniger als die Urner bestritten.

Blick ins Nachwuchslager

Die U19-Elitejuniorenmannschaft der SG Stans/Altdorf spielt am Sonntag in Birsfelden. Mit einem Sieg – allenfalls dem zweiten in der laufenden Saison – könnten die Innerschweizer (3 Punkte) zu den gastgebenden Nordschweizern (5) aufschliessen. Das U17-Interteam der SGSA (6., 13) tritt am Samstag in Genf an. Die SG Léman Genève liegt zurzeit nur um 2 Längen hinter den Nidwaldnern/Urnern zurück.

Die ältesten Juniorinnen (U18) des HC KTV Altdorf (2/1) haben die Chance, sich im Täli gegen Muotathal (4/0) mit einem Punktegewinn im Zwischenklassement nach vorne zu orientieren.

Das U17-Juniorenkollektiv  schliesslich empfängt am Sonntag (14 Uhr) in der Baldini-Halle den HC Malters. Die Urner (2/0) erhoffen sich in der zweiten Stärkeklasse den ersten Punktegewinn, doch die Besucher haben nach zwei Durchgängen bereits 4 Zähler im Trockenen und treten klar favorisiert an.

 

 

 

Jost Brücker hatte gegen den Suhr-Aarau-Goliath aus Kroatien (2,01 m) keinen leichten Stand… FOTO: RUEDI AMMANN

 

 

 

 

 

Gelesen 1811 mal