Mittwoch, 22 Januar 2014 20:10

Sechs Mannschaften im Einsatz

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das Nationalliga-A-Team des HC KTV Altdorf tritt zum dritten Abstiegsrundenvorbereitungsspiel (nach den Auswärtseinsätzen in Kriens und Olten) erstmals im neuen Jahr vor eigenem Publikum (Samstag, 16.30 Uhr, Baldinihalle) an. Dabei wird sich zeigen, wie es sich gegen den Nationalliga-B-Spitzenklub Yellow Winterthur (zurzeit Dritter hinter Suhr/Aarau und Endingen) ohne Teamleader Philipp Reuter aus der Affäre zu ziehen vermag.

Die 2.-Liga-Damen stehen vor einer heiklen Mission. Ebenfalls am Samstag und in der Baldinihalle (20.15 Uhr) treffen sie auf die Tabellenleaderinnen der SG Ruswil/Wolhusen/Nottwil. Die Gastgeberinnen sind sich noch nicht aller Relegationssorgen los (7., 9 Punkte, 4 Zähler vor dem ominösen roten Strich etabliert), während die Luzernerinnen bereits 16 Punkte im Trockenen haben und natürlich die Führungsposition mit Haken und Ösen verteidigen möchten.

Die U19-Elitejunioren der SG Stans/Altdorf liegen im Zwischenklassement, gemeinsam mit St. Otmar St. Gallen und Schaffhausen (je 5 Punkte) am Ranglistenschwanz. Die anstehende Partie in der Stanser Eichlihalle ist am Samstag gegen die SG Stäfa/Uster (4., 12) zu bestreiten.

Das U17-Interteam der SG Stans/Altdorf (3., 14) dürfte seinerseits vor einer kniffligen Aufgabe stehen. In der Nidwaldner Metropole treffen die Innerschweizer auf die SG Möhlin/Magden (2., 17).

Das Animationsteam (U13) schliesslich will sich am Sonntag in Goldau bestmöglich profilieren. Es tritt in einem Dreifrontenturnier gegen die Vertretungen der Gastgeber, des KTV Muotathal sowie TV Sarnen an.

 

 

Gelesen 1467 mal