Donnerstag, 20 November 2014 00:00

Die „gelbe Gefahr“ im Anmarsch

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zehn Mannschaften im Wochenendeinsatz

Nati-B-Herren empfangen am Samstag (18 Uhr, Feldliarena) Yellow Winterthur. 2.-Liga-Frauen bestreiten sonntags in der Baldinihalle (16 Uhr) die Heimpartie gegen Malters/Menznau.

Das NLB-Herren-Fanionteam kassierte vor Wochenfrist seine zweite Saisonniederlage, belegt aber noch immer den zweiten Tabellenplatz – gemeinsam mit dem RTV Basel und Steffisburg, aber 4 Punkte hinter Leader Endingen (16). Nun wollen die Urner ihre Ungeschlagenheit vor eigenem Publikum ein weiteres Mal wahren. Doch dagegen dürften die Eulachstädter wohl ihr Veto einlegen wollen. Sie verfügen über eine schlagkräftige Truppe, die zurzeit 4 Zähler schlechter als die Gastgeber im Rennen liegt. Die Zürcher haben es sich unter ihrem Trainer Oliver Roth aufs Banner geschrieben, in der laufenden Saison einen Podestplatz zu erreichen. Sie haben denn auch verschiedene starke „Neue“ zu sich ins Boot geholt – genauer: das Kader gezielt aufgefrischt und ergänzt. Eine Prise Statistik: Altdorf weist eine Torbilanz von 258:238, Winterthur eine solche von 234:230 auf. Die besten NLB-Skorer sind zurzeit auf den drei Podestplätzen: Steven Larsson, Genf (82 Tore, Durchschnitt 10,2), Marko Koljanin, Altdorf (69, 7,7), Raphael Liniger, Winterthur (67, 7,4). Nächstbester Yellow-Skorer ist auf dem 25. Platz Jonas Steiner (39).

Damen, Herren II und III

Die 2.-Liga-Damen fighten am Sonntag in der Baldinihalle (16 Uhr). Sie erwartet eine heikle Mission. Die Gastgeberinnen haben nach sieben Einsätzen erst 2 Punkte erobert, während die Besucherinnen der SG Malters/Menznau aus neun Partien schon 10 Zähler in Trockene brachten.

Die zweite Herrenmannschaft steht in der 3. Liga zurzeit auf dem 6. Platz (6 Punkte). Sie empfängt am Samstag in der Feldliarena (20 Uhr) den TV Dagmersellen (8., 6/3). Verlieren ist untersagt, will sich der KTV-Trupp weiterhin Richtung Tabellenspitze orientieren.

Die Herren III (4. Liga) stehen gleichentags und gleichenorts bereits ab 12.30 Uhr im Blickfeld. Sie verteidigen in ihrer Minigruppe die Leaderposition (6/10). Zu Gast weilt der HC Kriens (2., 6/8). Der Spitzenfight verspricht Hochspannung.

Interjunioren mit Heimpremiere

Die beiden Intermannschaften der SG Altdorf/Stans stellen sich am Samstag, erstmals in dieser Saison, dem KTV-Publikum in der Feldlihalle vor. Die Innerschweizer MU19 (4., 6/6) spielen um 14.15 Uhr gegen den STV Fortitudo Gossau (9., 6/3), die MU17 (5., 6/6) um 16 Uhr gegen die Vertretung des gleichen Ostschweizer Vereins (9., 7/5).

In der Stanser Eichlihalle treten am Samstag die zwei FU18-Juniorinnenformationen der SG Altdorf/Stans an. Um 13 Uhr beginnt der Fight zwischen der a-Truppe gegen die HSG Mythen-Shooters (5., 7/6), um 14.30 Uhr jener der b-Equipe gegen die noch punktelosen Tabellenletzten aus Hochdorf. Die beiden SGAS-Teams zieren übrigens gemeinsam die Tabellenspitze (je 13 Punkte nach acht Einsätzen).

Am Sonntag schliesslich treten die FU15-Juniorinnen (7., 5/2) in der Baldinihalle um 13 Uhr gegen den TV Horw (9., 7/0), in Horw die MU15-Boys (4., 2) gegen die noch zählerlosen Gastgeber an.

 

Gelesen 1038 mal