Sonntag, 12 April 2015 00:00

Jetzt folgen die „Gesellenstücke“ gegen die potenziellen NLA-Teams

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

HC KTV Altdorf reist am Mittwoch nach Basel, am Samstag wird Endingen empfangen

Besser hätten die Spielplanmacher den NLB-Meisterschaftsplan nicht ausarbeiten können. Nun stehen nämlich die Meisterschafts-Schlusseinsätze gegen die beiden Leaderformationen bevor.

FallMarBaden filteredAm Wochenende figurierten im Rahmen der 23. Runde nur zwei NLB-Nachtragseinsätze auf dem Programm. Sie waren im Hinblick auf die Relegationsfrage von speziellem Interesse. Steffisburg, bereits aus dem Schneider, verlor gegen Aufsteiger - und zurzeit Tabellenletzten - Kreuzlingen mit 22:25, Siggenthal, direkter Konkurrent des HC KTV Altdorf auf den abschliessenden dritten Podestplatz, behielt das bessere Ende gegen das aufsässige Horgen knapp mit 25:24 für sich.

Am Ende des Zwischenklassements haben sich - zumindest rein arithmetisch gesehen - gleich sechs Mannschaften noch um den Klassenerhalt Sorgen zu machen, da der nach 26 Runden Letzte direkt in die 1. Liga abzusteigen, der Vorletzte noch eine Barragepartie zu bestreiten hat. Die Ausgangslage: Kadetten Espoirs Schaffhausen (21 Punkte), Birsfelden (20), Horgen (19), das Trio Zofingen, Möhlin sowie Chênois/Genf (je 18), Kreuzlingen (17).

Der HC KTV Altdorf steht zurzeit als ausgezeichneter Ranglistendritter (31 Zähler) sorgenlos da. Nur noch Siggenthal (28 Zähler) kann den Urnern, wie aufgezeigt, den dritten Podestplatz - hinter dem RTV Basel (39) und dem TV Endingen (36) - noch streitig machen. Siggenthal tritt am Mittwoch in Zofingen an, um am Samstag gegen Chênois/Genf Heimvorteil zu geniessen.

Die Topskorer in den Reihen der Widersacher

Die Urner fighten am Mittwochabend, 15. April, ab 20 Uhr in der Basler Rankhofhalle gegen Tabellenleader RTV 1879 (38 Punkte), am Samstagabend zum Meisterschaftsabschluss (20 Uhr, Feldliarena) gegen den Ranglistenzweiten Endingen (36).

Die bevorstehenden Einsätze der Urner sind deshalb von besonderem Interesse, weil sie die Klinge, sozusagen zum Meisterschaftsdessert, gegen die zwei zurzeit bestklassierten NLB-Trupps zu bestreiten haben. Einer der beiden Widersacher steigt übrigens direkt in die oberste nationale Stärkeklasse auf, der Zweite bestreitet eine Barragepartie gegen den NLA-Ranglistenvorletzten.

Zu den Baslern bleibt anzumerken, dass ihr bester Skorer Florian Goepfert heisst (5. im aktuellen NLB-Ranking, mit 137 Treffern / Durchschnitt: 5,7 – Vergleich: Marko Koljanin vom HC KTV Altdorf, 1. mit 190 Toren). Bei den Samstagabend-Gegnern aus dem Aargau wird Christian Riechsteiner im erwähnten Ranking auf der vierten Position (145 / Schnitt 6,0) aufgeführt.

Jagd auf zweiten Tabellenplatz

Am Samstag standen vom HC KTV Altdorf - nebst dem Animationsteam  U13 (je ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage verzeichnend) - lediglich die FU15-Juniorinnen im Einsatz. Sie bezwangen die Vertretung des BSV Stans mit 22:14 souverän, um jetzt, kurz vor Abschluss der Meisterschaft, den dritten Platz (11 Punkte), nur eine klitzekleine Länge hinter dem Zweiten, Ruswil/Wolhusen, einzunehmen.

Die bevorstehenden Wochenendpartien

Am Samstag, 18. April, verteidigen die bereits als Meister feststehenden MU15-Junioren (Stärkeklasse 2) in der Feldliarena (14.30 Uhr) ihre Ungeschlagenheit (18 Punkte). Die Gegner aus Rothenburg haben bisher erst 6 Zähler ergattert. Gleich anschliessend (16 Uhr) treten in der Meisterinnenklasse gleichenorts die FU18-Juniorinnen b der SG Altdorf/Stans (3., 5 Punkte) gegen die Vertretung des STV Willisau (5., 3) an. Das FU18-a-Team der SGAS (1., 15) verteidigt die Leaderinnenposition am Samstag gegen die Mythen-Shooters (2., 12) in Goldau.

Am Sonntag, 19. April, fightet das U11-Animationsteam des HC KTV Altdorf in Sursee. Die Gegner heissen Spono Nottwil, LK Zug, Malters sowie Emmen. Gleichentags laufen die FU15-Girls (3., 11) gegen die noch verlustpunktlosen Schwyzerinnen des KTV Muotathal (1., 18) in der Baldinihalle zum Urschweizerinnen Derby (14 Uhr) ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelesen 1148 mal Letzte Änderung am Sonntag, 12 April 2015 20:25