Donnerstag, 24 September 2015 00:00

HC KTV Altdorf vor heikler Mission

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Samstagabend, 27. September, 18 Uhr, laufen in der Feldliarena die Kadetten/Espoirs aus Schaffhausen ein. Ein Team, das die neue Meisterschaft überraschend stark begonnen hat. Zwei Siege aus den ersten drei Partien und in der Vierzehnergruppe Rang vier - gegenüber Platz neun von Altdorf in der aktuellen Tabelle - bilden die stolze Ausbeute der Nordostschweizer.

Die Schaffhauser sind seit Jahren ein fester Wert in der Nationalliga B. Als „Farmteam“ der grossen Kadetten Schaffhausen sind sie in der komfortablen Lage, sich immer wieder von „oben“ Verstärkung zu holen. Die aktuelle Mannschaft der Espoirs wurde total umgekrempelt. Sie besteht praktisch zu 100 Prozent aus jungen Schweizer Nachwuchsspielern, die mit einem Sprung ins Fanionteam liebäugeln. „Wir sind eindeutig stärker als im Vorjahr und haben ein Kollektiv beisammen, das praktisch auf allen Positionen doppelt besetzt ist“, erklärt Trainer Michael Suter. Verstärkt wird sein Kader zudem durch einige Routiniers mit Nationalliga-A- Erfahrung. Topskorer Alili - er steht in der Rangliste gleichauf mit dem Altdorfer Topskorer Marko Koljanin -, der Ex-Krienser Tominec, welcher eigentlich für das Fanionteam nach Schaffhausen geholt worden war und derzeit in beiden Schaffhauser Mannschaften zum Einsatz kommt, und insbesondere Torhüter Silvio Meier, zurück von Gossau SG, bilden das Gerippe der Samstagabend-Gäste.

Beim HC KTV Altdorf läuft in dieser Meisterschaft noch nicht alles im gewünschten und auch erhofften Masse. Lediglich zwei Punkte und ein Minustorverhältnis von 81:87 Toren, das ist die bisher magere Ausbeute der Urner. Zu wenig, als dass man jetzt von einem klaren Favoriten sprechen könnte. Die Kadetten wurden zwar in den vergangenen Jahren zu Hause stets besiegt. Mit Disziplin, Geduld und einem Topeinsatz auf der ganzen Ebene sollte dies eigentlich auch heute möglich sein, doch bleibt zu beachten, dass die erste Mannschaft aus Schaffhausen an diesem Wochenende in der NLA spielfrei, aber in der Championsleague gegen Metalurg Skopje beschäftigt ist... Die Heimstärke und die Unterstützung durch das Publikum dürften im Rahmen der NLB-Runde vier einmal mehr eine (ge)wichtige Rolle spielen.

Vom HC KTV Altdorf stehen am Samstag/Sonntag keine weiteren Mannschaften im Einsatz.

Gelesen 921 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 24 September 2015 17:28