Freitag, 02 Oktober 2015 00:00

Meisterschaft und Cup

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

U17 Int. 2015 162In der Nationalliga B kocht die erste Mannschaft des HC KTV Altdorf zurzeit auf Sparflamme. Nach vier Einsätzen weist das Team von Spielertrainer Mario Obad und Coach Dani Lussi erst 2 Zähler auf. Dadurch sind die Urner auf der für sie ungewohnten elften Position etabliert. Auch Birsfelden, Zofingen, Aufsteiger Wädenswil sowie Möhlin haben erst 2 Punkte im Trockenen, während Aufsteiger Nummer zwei, die SG Pilatus/Luzern, noch nichts Zählbares eingefahren hat.

Revanche wäre eigentlich angesagt

Die Altdorfer bestreiten die NLB-Runde Nummer fünf am Samstagabend (17Uhr) auswärts bei der HSG Siggenthal/Vom Stein Baden. Gegen jene Aargauer, die anlässlich eines Trainingswochenendes in der Baldinihalle dem KTV diesen Herbst eine hauchdünne Niederlage beizufügen verstanden. Damit ist auch schon gesagt, dass die Gastgeber einen recht hartnäckigen Widersacher darstellen. Zu hoffen bleibt, dass die Urschweizer nach der kapitalen Abfuhr – vor einer Woche und bei Heimvorteil gegen die Kadetten/Espoirs aus Schaffhausen mit zehn Toren Differenz eingefangene Schlappe – zu den eigenen „Wurzeln“ zurückfinden und aus dem Aargau mit beiden Zählern nach Hause zurückkehren. Damit könnte die triste Tabellenposition verbessert und die Moral der Truppe gestärkt werden. Siggenthal/Vom Stein Baden hat bisher bereits 6 Punkte eingefahren, bei einem Torverhältnis von 109:102 (Altdorf: 105:121). Daraus erhellt, dass der KTV sich insbesondere im Defensivbereich dringend verbessern muss und auch bezüglich Chancenauswertung zuzulegen hat.

Erste Hauptrunde im Schweizer Cup

Am Mittwochabend, 7. Oktober, ist der HC KTV Altdorf im Schweizer Cup engagiert. Er hat den BSV Borba in Luzern aufzusuchen. Die Platzherren bestreiten das Championat in der 2. Liga. Als „Underdog“ haben sie bislang noch keine Meisterschaftspartie bestritten, sind somit schwer einschätzbar, dürfen aber keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Die Partie in der Luzerner Maihofhalle beginnt um 20.30 Uhr.

Kanterniederlage vergessen machen

Als einziges weiteres Team mit Akteurinnen des HC KTV Altdorf stehen am Samstag, 3. Oktober, die FU17-Elitejuniorinnen der SG Altdorf/Stans im Einsatz. Es tritt in der Eichlihalle des Nidwaldner Hauptorts (15 Uhr) gegen Möhlin an. Die Nordschweizerinnen haben im Rahmen der ersten Runde ihren Einsatz ebenfalls verloren.

Die Mannschaft der MU17-Interjunioren der SGSA ist mit Rohrkrepierern ins neue Championat gestartet: Zum Meisterschaftsauftakt wurde gegen die SG Waadt Handball West mit 16:32 getaucht. Im Rahmen der zweiten Runde gegen die SG Pilatus/Luzern folgte eine eigentliche Demontage:15:55. Das Team tritt gegen das Kollektiv Suhr/Aarau in der Eichlihalle zur dritten Runde erst am 10. (nicht 3.) Oktober an. Die Gäste haben nach zwei Einsätzen im Zwischenklassement 1 Punkt vorzuweisen.

 

Gelesen 980 mal Letzte Änderung am Freitag, 02 Oktober 2015 15:21