Donnerstag, 14 Januar 2016 00:00

NLB-Team empfängt Visp

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In den Reihen des HC KTV Altdorf I laufen die Vorbereitungen auf die restlichen Spiele in der zweitobersten nationalen Liga auf Hochtouren. Zu einem ersten Test wird nun am Samstagabend, 16. Januar, in der Baldinihalle (Anspielzeit: 19 Uhr), gegen die unberechenbare Vertretung des KTV Visp angetreten. Bei den Urnern geht es darum, sich nach der langen Meisterschaftspause wieder an die insgesamt guten Leistungen, die im Verlauf des bisherigen NLB-Championats erbracht worden sind, heranzutasten. Zur Erinnerung: Altdorf belegt im Zwischenklassement der NLB-Vierzehnergruppe den 8. Platz. Er weist nach 14 von insgesamt 16 Spielen der Qualifikationsrunde 14 Zähler auf, dies bei einem Torverhältnis von 365:391.

Auswärtsspiel am 30. Januar

Die Nationalliga-B-Meisterschaft findet ihre Fortsetzung am 30. Januar. Angetreten wird dabei gegen den TV Zofingen. Die Aargauer liegen zurzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Sie werden zweifellos alles daransetzen, um der Abstiegszone zu entkommen…

Zwei Wochenend-Meisterschaftsspiele

Auf Sparflamme wird am Wochenende im regionalen Handballbetrieb gekocht. Die 2.-Liga-Damen hatten sich im Rahmen der Qualifikationsrundeneinsätze (absolviert wurde eine Tour ohne Rückspiele, wobei sich der HC KTV Altdorf mit 4 Punkten in seiner Zehnergruppe den wenig berauschenden vorletzten Rang in der Auf-/Abstiegsrunde 2./3. Liga einhandelte). Zur Letztgenannten wird nun am Samstag in der Feldliarena (18 Uhr) zum ersten Fight gegen den BSV Stans gestartet. - Im Rahmen der Aufstiegs-/Relegationstour wurden bereits die Partien Ruswil/Wolhusen - Sursee (14:14) sowie Mythen-Shooters/Muotathal - Hochdorf (23:18) ausgetragen. Mit von der Partie ist in der Siebnergruppe übrigens noch Malters/Menznau. Zum Modus: Nur die bestklassierte Formation wird nächste Saison (2016/17) in der 2. Liga mittun können.

Bereits um 16 Uhr wird am Samstagnachmittag das Retourspiel zwischen Altdorf II und der SG Handball Seetal angepfiffen. Die KTV-Reserven haben ihren ersten Einsatz in der Auf-/Abstiegsrunde 3./4. Liga vor wenigen Tagen auswärts mit 36:31 für sich entschieden (siehe separater Bericht). Eine weitere Partie trugen bereits Malters und Baar/Zug aus. Die Luzerner behielten das bessere Ende mit 29:25 für sich. Aus der Achtergruppe werden nächste Saison lediglich die beiden bestrangierten Mannschaften in der 3. Liga anzutreffen sein.

Gelesen 908 mal