Mittwoch, 20 Januar 2016 00:00

Wichtige Auf-/Abstiegspunkte im Visier

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Vor Wiederaufnahme des Meisterschaftsbetriebs in der Nationalliga B kommt die erste Herrenformation zum letzten spielfreien Wochenende der mehrwöchigen Championatspause. Am 30. Januar steht dann die knifflige Auswärtspartie gegen den TV Zofingen auf dem Terminkalender.

In der Feldliarena wird am Samstag das traditionelle Urner Schülerturnier ausgetragen. Zwei Dutzend Mannschaften haben sich dazu eingeschrieben.

Schwer auszulotende Besucherinnen

Die 2.-Liga-Damen treten zum zweiten Spiel in der Auf-/Abstiegsrunde 2./3. Liga gleichentags an. Nach dem Heimflop gegen den BSV Stans muss nun ein Sieg dringend her, wollen sich die Altdorferinnen noch Chancen zur Klassenzugehörigkeit wahren, zumal von den Teams im Rahmen des neuen Championats 2016/17 nur noch eines des involvierten Septetts im Oberhaus anzutreffen sein wird. Dies, weil einige Ligen restrukturiert respektive redimensioniert werden (Beschluss des schweizerischen Dachverbandes). In der Baldinihalle weilt die SG Malters/Menznau zu Gast (17 Uhr). Die Luzernerinnen haben bisher noch keine Partie absolviert, sind also kaum einschätzbar.

Folgt bereits der dritte Streich?

Die Herren II des HC KTV Altdorf sind mit Erfolg in die Auf-/Abstiegsrunde 3./4. Liga gestartet. Nach zwei Siegen wird am Samstag in der Baldinihalle die HSG Baar/Zug Superbulls zum dritten Fight zu Gast erwartet; Anspielzeit: 19 Uhr. Die Besucher haben ihren ersten Einsatz gegen Malters mit 25:29 verloren.

Die FU17-Elitejuniorinnen der SG Altdorf/Stans werden gleichentags in Magden zweifellos alles daransetzen, um ihre gute 5. Tabellenposition in der Zehnergruppe zu konsolidieren. Die Innerschweizerinnen (5./10 Punkte, -10) treffen auswärts auf die Ranglistenletzten des TV Möhlin (10./2, -131).

Intermannschaften und Animationsteam

Die U17-Interjunioren der SG Altdorf/Stans fighten am Samstag in der Romandie gegen den Ranglistenbesten SG Vaud Handball West (1./18). Als Tabellenvorletzte (4 Zähler) dürften die Innerschweizer wohl vor einer schier unlösbaren Aufgabe stehen.

Das U19-Interjuniorenkollektiv tritt gleichentags in Goldau gegen die SG Muotathal/Mythen-Shooters an. Die Urner/Nidwaldner möchten ihre Position im Spitzentrio (3./14) natürlich wahren. Die Schwyzer haben im bisherigen Meisterschaftsverlauf als Ranglistenletzte erst 2 Punkte ins Trockene gebracht.

Das Animationsteam des HC KTV Altdorf (U11) bestreitet am Sonntag in Ruswil gleich vier Partien. Es spielt gegen Malters a und b, ferner Horw und die Spono Eagles b aus Nottwil.

Gelesen 808 mal