Montag, 25 Januar 2016 00:00

Dreimal Altdorfer – einmal Schattdorfer Gold

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Urner Schülermeisterschaften mit viel Punch

Zwei Dutzend Mannschaften fighteten in Altdorf um Medaillen und SM-Teilnahme. Die «Baba Milkas» und «Serwela» für Schweizer Meisterschaften qualifiziert.

Urner Schüler 11 Das Publik Altd Kat 2Die Altdorfer Feldliarena glich am Samstag phasenweise einem Tollhaus. Einige hundert Angehörige und Fans schrien und gestikulierten ihre «Lieblinge» zu Erfolgen respektive auf die Medaillenplätze. Insgesamt hatten sich zu den Ausmarchungen 24 Burschen-, Mädchen- und gemischte Formationen eingeschrieben, sehr zur Genugtuung des organisierenden HC KTV Altdorf, aus dessen Reihen sich unter dem Zepter von Stefan Epp (mit Co-Chef Migi Müller) rund 40 engagierte Mitarbeitende, darunter insbesondere auch Patrik Amrhein als Computerspezialist sowie die Seniorinnen, um nur diese zu erwähnen, zur Verfügung stellten. Als Vertreter des Altdorfer Gemeinderates weilte auch Franz Herger (Sportkommission), weiter waren Urner Schüler 13 BabaMilkas Altd Kat 3auch Delegierte des kantonalen Sportamtes vor Ort, um sich ein Bild über das bis ins letzte Detail mustergültig aufgegleiste Championat zu machen.

In vier Kategorien wurde gekämpft

Die mitmixenden Jugendlichen rekrutierten sich aus sechs Urner Gemeinden (Stefan Epp: «Wir wollen uns speziell dafür einsetzen, dass künftig noch mehr Teams, auch aus anderen Gemeinden, an den kantonalen Meisterschaften mit von der Partie sind»). Insgesamt kämpften Girls und Boys in vier Altersklassen um die begehrten Auszeichnungen – und speziell natürlich die beiden Qualifikationsplätze im Hinblick auf die Landesmeisterschaften. Diese werden am 7./8. Mai in Sarnen ausgetragen. Die begehrten Billette holten die beiden Formationen «Serwela» aus Schattdorf sowie «Baba Milkas» aus Altdorf ab.

Fighten bis zum Umfallen

Urner Schüler 3 Hagen Kat 1 EppMüllerDie «Serwelas» aus Schattdorf (Neriah Philipp, Maria Gisler, Julia Gisler, Andrea Herger, Jara Bissig, Jasmin Gisler, Angelika Gisler, Seraina Jauch, Nina Zgraggen) liessen in der Kategorie 4 (älteste Girls, ohne Finals, nur Gruppenspiele) nichts anbrennen (vier Siege, zwei Unentschieden), die «Fereis, Fereis, Fereis», Silenen, und «Les Strebers», Altdorf, auf die Plätze verweisend.

Bei den ältesten Burschen (Kategorie 3, ohne Finals, lediglich Gruppenspiele) liessen sich die «Baba Milkas» aus Altdorf (Marko Toljan, Thomas Arnold, Mattia Dal Farra, Daniel Hug, Felix Hug, Roman Walker, Mario Schuler) nicht vom ersten Platz verdrängen. Silber respektive Bronze gingen an die «Unicorn United», Schattdorf, und «Gitschä-Fighters», Seedorf.

Im Feld der jüngeren Kategorie 2 bestieg die Formation «Das Publikum» aus Altdorf IMG 5109Urner Schüler 7 Serwela Schdorf Kat 4nach dem 5:1-Finalsieg (Emilie Gisler, Marco Schuler, Timon Fröhlich, Alina Gisler, Florian Aschwanden, Veljko Petrovic, Laurin Indergand) das oberste Podesttreppchen, vor «Wu-Tang», Attinghausen, sowie «5.B muesch gseh», Seedorf.

In der Benjaminkategorie 1 schliesslich holte nach dem 4:1-Finalsieg der «HC Hagen Lions» aus Altdorf (Fabian Muggler, Jannis Aschwanden, Brian Epp, Zemen Brehame, Jonas Lemmel) den Sieg, vor dem «HC Hagen Tigers», Altdorf, und den «Roten Teufeln», Schattdorf.

Erwähnung verdient abschliessend, dass den jugendlichen Teams bei Bedarf auch Urner Schüler AAAengagierte aktive Handballerinnen und Handballer des HC KTV Altdorf zur Seite gestellt wurden, welche die eigentlichen Mannschaftsbetreuer im Rahmen des Coachings tatkräftig unterstützten. Das Angebot fand ausgesprochen guten Anklang.

 

Ein «Handballsport-Botschafter»

Auf nationaler Ebene wird ein besonderes Programm, iniziiert durch den migi müllerschweizerischen Dachverband, unter dem Label «Handball macht Schule» angeboten. Speziell Ausgebildete sollen an den Schulen als eigentliche «Handballsport-Botschafter» organisierte Lektionen - gemeinsam mit der Lehrerschaft - durchführen. Im Kanton Uri steht im Rahmen des erwähnten Programms Migi Müller (J+S-Coach beim HC KTV Altdorf) zur Verfügung.

Der langjährige, erfahrene Instruktor wird in den Reihen seines Vereins nicht zufälligerweise als «Mister Handball» gehandelt… Er ist unter der Telefonnummer 079 - 223 26 79 oder via E-Mail unter «jscoach@hc-ktv-altdorf.ch» ansprechbar.

 

Gelesen 953 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Januar 2016 16:45