Donnerstag, 07 April 2016 00:00

Verschnaufpause für Nati-B-Team

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die erste Mannschaft des HC KTV Altdorf ist am Wochenende spielfrei. In acht Tagen (16. April) empfängt sie dann in der Feldliarena (18 Uhr) den Tabellenzweiten TV Endingen. Die Aargauer sind auf guten Wegen, sich wieder in der obersten nationalen Stärkeklasse zu etablieren. Zurzeit liegen sie (39 Punkte, +126), vier Runden vor Abschluss der Hauptrunde, nur einen Zähler hinter Leader Suhr/Aarau (40 Punkte, +132). Anlässlich des Auswärtsspieles verloren die Urner mit 21:39 haushoch. Was für das Team von Headcoach Dani Lussi und Spielertrainer Mario Obad (7., 21, -35) heisst, dass es gegen den TVE noch etwas gutzumachen gilt… Im Torschützenzwischenklassement liegen die Kroaten Marko Koljanin (152 Treffer) sowie Mario Obad (134) auf der 4. respektive 5. Position; erfolgreichster Endinger Skorer ist zurzeit Nemanja Sudzum (9., 118).

2.-Liga Frauen und 3.-Liga-Männer

Die KTV-Frauenformation ist zurzeit in der Auf-/Abstiegsrunde 2./3. Liga engagiert. Am Sonntag, 10. April, tritt sie in Sursee an. Die Gastgeberinnen liegen zurzeit auf der 6. Position, während Altdorf auf dem 4. Platz, mit 8 Zählern, anzutreffen ist.

Die zweite Männermannschaft steht bereits am Samstag im Einsatz. Sie fightet im Rahmen der Auf-/Abstiegsrunde in Malters. Die Gastgeber treten als klare Favoriten (1., 16) an, während der KTV-Trupp im Mittelfeld anzutreffen ist (5., 10).

Sechs Nachwuchsteams im Blickfeld

Die U19-Interjunioren haben den Aufstieg in die Elitekategorie bereits vor dem letzten Match in der Tasche. Die SG Altdorf/Stans kann die bevorstehende Aufgabe (Samstag, 18 Uhr, Eichlihalle) gegen Arbon somit locker ins Visier nehmen (1., 28 Punkte), während die Thurgauer (9., 8) noch versuchen, die Relegation abzuwenden.

Das U17-Interkollektiv der Urner/Nidwaldner könnte mit einem Sieg im Rahmen der letzten Begegnung (Samstag, 16 Uhr, Eichlihalle) den schwarzen Peter noch abgeben respektive die ebenfalls in der Problemzone steckenden Ostschweizer, welche zurzeit noch einen Punkt mehr auf ihrem Konto stehen haben, hinter sich lassen.

Die U17-Elitejuniorinnen der SG Altdorf/Stans werden in der Zusatzrunde (P) als Erste in der Zwischenrangliste (22 Punkte) den Spono Eagles aus Nottwil am Sonntag kaum Konzessionen einräumen wollen, zumal die Luzernerinnen als gegenwärtige Vierte (9 Zähler) nicht sonderlich gut positioniert sind.

Die MU15-Junioren des HC KTV Altdorf (2., 14) treten am Samstag in Malters gegen die noch punktelosen Gastgeber in der Stärkeklasse 2 klar favorisiert an.

Gleichentags spielen die FU18-Juniorinnen in der Stärkeklasse 2 in der Baldinihalle. Der KTV-Nachwuchs grüsst von der 2. Tabellenposition (6 Punkte), die Gegnerinnen des HC Kriens sind als 3. (4) etabliert.

In Muotathal schliesslich bestreitet der Altdorfer U13-Nachwuchs bereits am Samstag ein Dreifrontenturnier. Die Gegener sind der KTV Muotathal, die HSG Mythen-Shooters sowie der HC Kriens.

Gelesen 864 mal