Montag, 11 April 2016 00:00

Zwei NLB-Partien innerhalb von vier Tagen

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Der HC KTV Altdorf I hat innerhalb von vier Tagen gleich zwei Einsätze in der Nationalliga B vor sich. Am Samstag, 16. April, weilt - wie bereits rapportiert - der Tabellenzweite TV Endingen in der Feldliarena (18 Uhr) zu Gast. Die Aargauer (39 Punkte, einen Zähler weniger als Leader Suhr/Aarau aufweisend) mischen um den Aufstieg in die oberste nationale Stärkeklasse mit und sind deshalb klar zu favorisieren. Die Urner belegen im Zwischenklassement die siebte Position (21 Punkte). Sie wollen sich insbesondere für die deutliche Vorrundenschlappe revanchieren, was jedoch einer Herkulesaufgabe gleichkommen dürfte.

Am darauffolgenden Mittwochabend, 20. April, gastiert die SG Pilatus/Luzern im Urner Hauptort (20 Uhr, Feldliarena). Die «Leuchten» als NLB-Aufsteiger placken sich noch immer im Abstiegsbereich herum und benötigen dringend der Punkte. Sie nehmen gegenwärtig im 14-teiligen Feld den vorletzten Platz (9 Zähler) ein, nur eine klitzekleine Länge vor dem Träger der roten Laterne, TV Zofingen. Auf dem drittletzten Platz liegt zurzeit Wädenswil, mit 3 Punkten mehr als die SG Pilatus/Luzern.

Frauen und Männer II

Das Frauenteam des HC KTV Altdorf bestreitet die drittletzte Auf-/Abstiegspartie 2./3.Liga. Es tritt am Samstag in Goldau an. Die Urnerinnen liegen zurzeit auf dem dritten Platz des Zwischenklassementes (10 Punkte). Die gleiche Zählerzahl weisen die Schwyzerinnen auf, doch haben sie bereits eine Partie mehr bestritten. Die SG Mythen-Shooters/Muotathal liegt bezüglich Tordifferenz um vier Längen schlechter als die Altdorferinnen im Rennen.

Die zweite Männermannschaft absolviert gleichentags in der Altdorfer Feldliarena (16 Uhr) die drittletzte Auf-/Abstiegspartie 3./4. Liga gegen die HSG Mythen-Shooters. Die Platzherren (5. Rang) haben bislang 10, die Besucher (4.) 15 Punkte ins Trockene gebracht.

Blick ins Nachwuchslager

Die FU17-Elitejuniorinnen der SG Altdorf/Stans (1., 24 Punkte) sind auf guten Wegen, den Klassenerhalt zu realisieren. Sie bestreiten am Samstag in der Stanser Eichlihalle (12.15 Uhr) ihre vorletzte Partie in der Sechser-«P»-Gruppe gegen GC/Amicitia Zürich (3., 16).

Im Urner Hauptort (14 Uhr, Feldliarena) laufen gleichentags die FU18-Juniorinnen (FU15) des HC KTV Altdorf ein. Die Gastgeberinnen haben bisher als Ranglistenzweite 8 Zähler gesammelt – die Luzernerinnen der SG Ruswil/Wolhusen deren 4.

Am Sonntag sollte es schliesslich den FU15-Girls des HC KTV Altdorf - wenn nicht alles trügt - eigentlich ein Leichtes sein, als Ranglistenzweite (16 Punkte) in Malters zwei Zähler abzuholen. Die Luzernerinnen liegen zurzeit in der Stärkeklasse 2 punktelos am Tabellenende.

Schliesslich fightet das jüngste Animationsteam des HC KTV Altdorf (U11) gleichentags in Sursee. Die jungen Urnerinnen treffen dabei auf die Mannschaften des TV Horw, HC Goldau, der SG Ruswil/Wolhusen sowie des HC Malters.

Gelesen 860 mal