Sonntag, 19 Juni 2016 00:00

Abermals gute Leistung gegen Oberklassige

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

GislerSteffi filteredZum Rückspiel der Saisonvorbereitungspartien zwischen dem Nationalliga-A-Klub HC Kriens-Luzern und dem NLB-Verein HC KTV Altdorf trat das Team von Coach Stefan Epp und Spielertrainer Mario Obad am Freitagabend in der Krienser Krauerhalle vor einer beachtlichen Zuschauerkulisse an. Gastgeber wie Urner lieferten sich während der ersten halben Stunde eine recht ausgeglichene Partie. Die Höherklassigen überraschten die «Underdogs» mit mehreren Gegenstössen, vermochten aber nie mit mehr als zwei Toren Unterschied wegzuziehen. Es war dies ein Verdienst der resolut zur Sache gehenden KTV-Deckung und der mehrheitlich rotzfrech agierenden Angriffsreihe, die auch immer wieder höchst positive Akzente zu setzen wusste. Die Seiten wurden beim Stande von 11:10 zugunsten der Krienser-Luzerner gewechselt.

Zunehmend etwas nachlassende Kräfte

Die Partie verlief auch während des zweiten Abschnittes attraktiv. Am Schluss liessen die Kräfte der Altdorfer etwas nach. Dies gestattete es dem HCK, das bessere Ende mit 27:22 für sich zu behalten. Im Lager der Altdorfer erwies sich Marko Koljanin mit neun Treffern als erfolgreichster Skorer. Erstmals wirkte in den Reihen des KTV Daniel Baumann mit, der sich auch unter die Torschützen einreihte. Baumann, ehemaliger Junior, hatte letzte Saison verschiedene Einsätze mit dem BSV Stans II und fungierte in den Reihen der MU17 (Inter, SG Altdorf/Stans) als Assistenztrainer. Generell gute Noten sicherten sich im Kasten der Altdorfer die Torhüter Jan Dittli und Zuzüger Noah Ineichen.

Der HC KTV Altdorf (NLB) legt nun eine gut vier Wochen dauernde Sommerpause ein, um dann am 25. Juli mit neuen Kräften zur Sache zu gehen und die Leistungen zu optimieren, ehe dann am 3. September die neue NLB-Meisterschaft (vor eigenem Publikum, gegen Siggenthal) in Angriff genommen wird.

Eine Saison ohne Damenteam

Aus den Reihen des HC KTV Altdorf bleibt anzumerken, dass das neue Championat 2016/17 erstmals ohne Damenformation (3. Liga) in Angriff genommen wird. Besetzungsmässige Engpässe liessen den entsprechenden Entscheid Tatsache werden. Die Vereinsleitung mit Stefan Arnold (Stiege) an der Spitze und Sportchef Mirko Funke ist indessen zuversichtlich, im Hinblick auf die Saison 2017/18 wieder ein Team stellen zu können. Dann nämlich, wenn verschiedene Bisherige, ferner Juniorinnen, darunter auch aus der Spitzenformation der SG Stans/Altdorf (FU 18/Elite) aus Altersgründen nicht mehr in deren Nachwuchsreihen mitmischen können.

Am kommenden Freitag, 24. Juni, findet im Hotel Höfli übrigens die traditionelle Jahresversammlung des HC KTV Altdorf statt. Es gilt, verschiedene Zukunftsweichen zu stellen.

Gegen den HC Kriens-Luzern spielten: Jan Dittli, Noah Ineichen; Marko Koljanin (9), Mario Obad (4), Marius Kasmauskas (2), Marc Vollenweider (1), Yannick Drollinger (2), Nicolai Christensen (1), Daniel Baumann (1), Ivan Fallegger, Elias Arnold, Fabian Auf der Maur (2).

 

Gelesen 945 mal Letzte Änderung am Samstag, 25 Juni 2016 12:25