Montag, 19 September 2016 00:00

Hauchdünne Startniederlage

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Nachwuchs der Spielgemeinschaft Altdorf/Stans in der U19-Eliteklasse trat zum Saisonauftaktspiel gegen die SG Möhlin/Magden auswärts an. Dabei setzte es für die Innerschweizer eine ärgerlich knappe Niederlage (29:30) ab. Im Zwischenklassement der Zwölfer-Elitegruppe liegen Schaffhausen und St. Gallen in Front (je 2/4), gefolgt von Möhlin (3/4) sowie Suhr/Aarau und der HSG Nordwest (je 1/2). Am Tabellenende finden sich Altdorf/Stans und Bern (je 1/0), Stäfa (2/0) und Zurzibiet/Endingen (3/0).

Früh in Schieflage geraten

Einen wenig berauschenden Start verzeichneten die Innerschweizer gegen die Gastgeber. Sie handelten sich rasch einen Fünf-Tore Rückstand ein (3:8 nach 10, 9:14 nach 17 Minuten). In der Folge fingen sich die Akteure der SGAS gewaltig auf. Zwischen der 17. und 30. Minute trafen sie achtmal ins Volle, um nur noch einen Minustreffer zuzulassen. Fazit: 17:15-Pausenführung.

Spannende Schlussphase

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes bauten die Urner/Nidwaldner leistungsmässig wieder ab – Möhlin/Magden riss die Führung erneut an sich. 4 Minuten vor Spielschluss führten die Gastgeber 30:28. Mario Herger vom HC KTV Altdorf brachte sein Team nochmals ins Gespräch (30:29 für die Nordschweizer, 3 Minuten vor dem Abpfiff). Dabei blieb es bis zuletzt, da auch ein von der SGAS angefordertes Timeout nichts mehr fruchtete. Seitens der SGSA liessen sich Luca Vitaliano sowie Flavien Schweighauser übrigens eine beachtliche 100-prozentige Wurferfolgsquote attestieren.

Die verantwortlichen Teamleiter Migi Müller und Dani Lussi: «Unser Kollektiv bekundete während der gesamten Partie Mühe im Angriff wie auch in der Deckung – die Aargauer waren durch unsere Verteidigung kaum auszubremsen. Die Chancenauswertung lag bei uns bei rund 40 Prozent. Was natürlich nicht dazu ausreicht, eine Partie siegreich zu gestalten.»

Die SGAS spielte mit: Fabio Arnold (31 Prozent Abwehrerfolgsquote); Robin Sigrist, Benjamin Rachad, Samuel Arnold, Mario Herger (3), Luca Vitaliano (3), Lukas Durrer, Janis Lang (1), Pascal Aschwanden (1), Flavien Schweighauser (1), Joel Wyss (8), Pascal Achermann (6), Arne Lauwers (6).

Gelesen 910 mal Letzte Änderung am Montag, 19 September 2016 15:13