Diese Seite drucken
Montag, 20 Februar 2017 19:26

Knapper Sieg gegen den TV Steffisburg

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Knapper Sieg gegen TV Steffisburg

HC KTV Altdorf – TV Steffisburg 35:34 (17:17)

Die Formkurve zeigt aufwärts. Nach dem alles andere als berauschenden Spiel gegen Chenois Genf konnten die Urner Handballer ein attraktives Spiel knapp für sich entscheiden.
Allen Akteuren war klar, dass sie etwas Gut zu machen hatten. In der Folge entwickelte sich ein sehr attraktives und spannendes Spiel.
Erstmals waren das Duo Mirko Funke und Marc Fallegger für das Coaching verantwortlich. Stefan Epp hatte nach dem Genfer Spiel die Konsequenzen gezogen und aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt.

In den ersten Spielminuten wurden bereits einige Hochkaräter ausgelassen. Deshalb waren es die Berner Oberländer, welche in den ersten 15 Minunten eine 5:8 Führung erzielen konnten. Kreisläufer Yannick Drollinger war mit einem Doppelschlag erfolgreich und führte die Altdorfer wieder heran. In der 21 Minute kam erstmals Altdorfs Topskorer Marko Koljanin zum Einsatz. Obwohl man ihm seinen Trainingsrückstand anmerkte, setzte er immer wieder wichtige Nadelstiche. Bis zur Halbzeit konnte sich kein Team mehr absetzen, da nun auch Torhüter Noah Ineichen ein paar Top-Aktionen gelangen. Die Altdorfer zeigten sich insgesamt sehr spielfreudig und sehr diszipliniert.

Nach dem Pausentee waren es die Altdorfer, die dem Spiel den Stempel aufdrücken konnten. Obwohl die Verteidigung zeitweise etwas zu passiv wirkte, konnte bis zu 41 Minte eine 25:22 Führung erspielt werden. Die hartnäckigen Steffisburger liessen aber nicht nach. In der 45 Minute war Ivan Wyttenbach, Steffisburg’s Topskorer und bester Schütze an diesem Abend, zum Ausgleich erfolgreich. Erfolgreiche Abschlüsse durch Spielertrainer Mario Obad und Marius Kasmauskas führten wiederum zu einer 2 Tore Führung. Eine 2 Minuten-Strafe gegen Yannick Drollinger in der 54 Minute wollten die Gäste natürlich ausnützen. Hier legte aber Altdorfs Keeper Jan Dittli sein Veto ein, der in der 2. Halbzeit zwischen den Pfosten stand. Mit einigen mirakulösen Paraden rettete er die Altdorfer Führung. In der 58 Minute war Koljanin zum 34:31 erfolgreich. Die Entscheidung? Noch nicht. Steffisburg kämpfte sich nochmals heran, auch zwei Altdorfer Ballverluste ausnützend. 20 Sekunden vor Schluss war Steffisburg wieder dran, Spielstand 34:33. Acht Sekunden vor Schluss war dann Altdorfs rechter Flügel, Fabian Auf der Mauer, für die Siegsicherung zuständig. Er tankte sich durch und erzielte das Sieg sichernde 35:33. Der Anschlusstreffer in der letzten Sekunde spielte dabei keine Rolle mehr.

Der HC KTV Altdorf hat während 60 Minuten mit einer tollen und abgeklärten Leistung aufgewartet. Die Altdorfer zeigten sich sehr spielfreudig. Alle Rückraumspieler wiesen eine Erfolgsquote von 70 % auf. Dieser wichtige Sieg sollte dem Team auch das nötige Selbstvertrauen geben für die nächsten schwierigen Spiele gegen die Topteams der NLB.
Bereits am Fasnacht-Samstag trifft man auswärts auf den starken TV Möhlin.

Es spielten: Ineichen Noah, Dittli Jan; Auf der Maur Fabian (5), Christensen Nicolai (3), Drollinger Yannick (3), Fallegger Ivan (3), Fallegger Flavio, Gisler Manuel, Kasmauskas Marius (7), Koljanin Marko (7/3), Ledermann Kevin, Obad Mario (7), Vollenweider Marc

 

Gelesen 623 mal