Diese Seite drucken
Montag, 13 März 2017 22:55

Vorschau HC KTV Altdorf - TV Endingen

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Samstag, 18. März 2017, 18.00 Uhr, Sporthalle Feldli

 

ph / Der heutige Gast TV Endingen ist erneut Aufstiegskandidat Nummer eins! Er möchte nun das nachholen, was ihm vor einem Jahr in extremis gegen Fortitudo Gossau im Rahmen der Barrage nicht gelungen ist: Die Aargauer spielten zu Hause unentschieden, und auswärts in Gossau haben sie mit einem Tor in der allerletzten Sekunde verloren, was den Verbleib in der Nationalliga B bedeutete. - Der HC KTV Altdorf ist erneut vom Verletzungspech geplagt. Auch Torhüter Jan Dittli zog sich im Training am Fuss nämlich eine Blessur zu und ist wohl heute kaum einsetzbar!

 

Der ehemalige Altdorfer Spieler und derzeit in den Diensten von Fortitudo Gossau spielende Linkshänder Christoph Piske bringt es auf den Punkt: Extremer geht der Ligaerhalt nicht mehr. Im Auswärtsfight gegen den TV Endingen erspielten sich die Ostschweizer in der neuen GoEasy-Halle vor 1300 Zuschauern ein 24:24-Unentschieden. Zu Hause erzielten sie eine Sekunde vor Schluss den Siegestreffer zum 29:28. Das genügte Gossau zum Verbleib in der Nationalliga A. Der TV Endingen musste das Aufstiegsabenteuer somit um ein weiteres Jahr verschieben. Er tut dies (bisher) mit Erfolg, ebenfalls mit einem ehemaligen Altdorfer Spieler - Peter Szilagyi - als Trainer. So viel zur Vorgeschichte des heutigen Gastes aus dem aargauischen Surbtal. Sein Ziel ist klar das umzusetzen respektive nachzuholen, was ihm vor einem Jahr verwehrt blieb.

 

Für den HC KTV Altdorf wird es heute gegen den hochkarätigen Gegner Endingen ein schwieriges Spiel. Kommt noch dazu, dass einmal mehr die Verletzungshexe bei den Urnern erneut zugeschlagen hat. Kaum war Topskorer Marco Koljanin wieder ins Team zurückgekehrt, verletzte sich Standardtorhüter Noah Ineichen (Fussbruch). Er fällt für die ganze restliche Rückrunde aus. Vergangene Woche war es der zweite KTV-Torhüter Jan Dittli, der sich im Training ebenfalls eine Fussverletzung zuzog. Sein Einsatz ist heute daher ausgesprochen fraglich. Der vor Jahresfrist eigentlich zurückgetretene Marcel Luthiger musste requiriert werden. Er hütete bereits im letzten Heimspiel gegen die Kadetten Espoirs mit Erfolg das Altdorfer Gehäuse. Am vergangenen Samstag in Stäfa kam auch Juniorentorsteher Fabio Arnold zum Einsatz.

 

Es ist erstaunlich, wie gut und schnell sich der langjährige Standardkeeper Marcel Luthiger wieder ins Team integriert hat. Nach der starken Leistung im Heimspiel gegen die Schaffhauser steigerte er sich gegen Lakers Stäfa am vergangenen Samstag erneut. Mehr als ein Dutzend Paraden (inklusive einem Penalty) durfte er sich auf seinem „Kontoblatt“ gutschreiben lassen und hielt sein Team so über lange Zeit im „Geschäft“.

 

Wie auch immer: Wir freuen uns auch heute auf ein spannendes und attraktives Spiel.

 

Hopp HC KTV Altdorf - Hopp HC KTV Altdorf - Hopp HC KTV Altdorf

Gelesen 529 mal Letzte Änderung am Dienstag, 14 März 2017 20:32