Diese Seite drucken
Donnerstag, 05 Oktober 2017 10:31

Niederlage gegen starken TV Möhlin

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

TV Möhlin - HC KTV Altdorf               24:18 (10:11)

Bereits vor dem Spiel wussten die Altdorfer, dass nur mit einer 60-minütigen Topleistung gegen den Co Leader etwas erreicht werden kann.

Der Start verlief für beide Teams nicht gerade vielversprechend. Während die Urner 3 technische Fehler produzierten, scheiterten die Aargauer 2-mal an Torhüter Christian Amrein. In der 4. Minute war Kreisläufer Roland Szabo erstmals für Altdorf erfolgreich zum 1:1. In der Folge entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Beide Verteidigungslinien sowie die Torhüter wussten dabei zu überzeugen. Nachdem Christian Amrein den 2. Penalty pariert hatte, gelang Martin Betschart die 10:8 Führung. In die Halbzeitpause gingen die Gelbschwarzen nach einer starken Leistung mit einer 10:11 Führung.

Zu Beginn der 2. Halbzeit entwickelte sich wiederum ein ausgeglichenes Spiel. Kein Team konnte sich absetzen. Der TV Möhlin wurde aber etwas stärker und konnte sich eine 17:14 Führung erspielen. Die Urner mussten immer wieder 2 Minuten Strafen in Kauf nehmen. Das Verhältnis von 7:1 wurde aber von den Spielleitern zu einseitig ausgelegt. In der 47 Minute kassierte Spielertrainer Mario Obad eine direkte rote Karte nach einem Foul an Manuel Csebits. Dies beim Spielstand von 16:18 für den TV Möhlin. Im Anschluss riss der Faden bei Altdorf und Möhlin konnte das Spiel entscheiden. Erst in der 57. Minute war Fabian Auf der Maur wieder erfolgreich. Da stand es aber bereits 17:23.

Positiv in Szene zu setzen wussten sich die Flügelspieler. Fabian Auf der Maur war mit 7 Treffern aus 11 Versuchen der Erfolgreichste. 4 Erfolge erzielte Pascal Aschwanden. Auch die Kreisläufer waren sehr effizient und verzeichneten nur einen Fehlschuss. Nach zuletzt starken Leistungen kam auch Spielertrainer Mario Obad nicht auf sein normales Leistungsniveau. Der gesamte Rückraum enttäuschte schwer. Lediglich ein Tor spricht dabei eine klare Sprache.

Nun gilt es bereits auf das nächste Spiel zu schauen gegen den Aufstiegsfavoriten Lakers Stäfa. Diese verzeichneten zuletzt aber 2 Niederlagen und sind somit unter Druck.

Es spielten: Amrein Christian, Dittli Jan; Aschwanden Pascal (4), Auf der Maur Fabian (7), Baumann Dani, Betschart Martin (2), Ledermann Kevin, Mulle Philipp, Munzert Sebastian, Obad Mario (2/2), Szabo Roland (2), Vorobjovas Edvinas (1), Wyss Samuel  

Gelesen 271 mal