Freitag, 08 Dezember 2017 12:19

1. Heimsieg nach spannender Schlussphase

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

HC KTV Altdorf – HS Biel                  32:30 (16:13)Fabian Auf der Maur

Für das wichtige Heimspiel gegen den bisher recht überzeugenden HS Biel stand Kreisläufer Szabo Roland wieder zur Verfügung. Der Start verlief für beide Teams recht harzig. Die Tore wollten nicht fallen. Erst in der 5. Minute war erstmals Mario Obad für die Urner zum 1:1 erfolgreich. Im Anschluss konnte sich die von Kevin Ledermann gut organisierte Verteidigung mehrmals auszeichnen und den Gegner zu Fehler zwingen. Nach 13 Minuten stand eine 8:4 Führung auf der Anzeigetafel. Hätte der Ex-Internationale und langjährige BSV Bern Spieler Beni Steiger nicht zwei Gewaltswürfe in das Lattenkreuz gezimmert, wäre die Führung noch höher ausgefallen. Anschliessend kamen die Seeländer besser ins Spiel und verkürzten durch ihren brandgefährlichen Kreisläufer auf 11:10 (21. Minute). In der 28. Minute kassierte Sebastian Munzert eine 2. Minuten-Strafe. In Unterzahl konnten aber die beiden Litauer Edvinas Vorobjovas und Marius Kasmauskas die Führung auf 16:13 Halbzeitstand ausbauen.

 

In der 2. Halbzeit hatte die Verteidigung mehr Mühe. In der 42. Minute konnten die Seeländer wieder erstmals ausgleichen und eine Minute später sogar mit 22:23 in Führung gehen. Szabo Roland sowie ein verwandelter Penalty von Mario Obad konnten die Führung aber wieder zurückholen. In der 51. Minute war das Spiel wieder ausgeglichen. Mit einem Doppelschlag gingen die Urner wieder mit 2 Toren in Führung. Mit einer Prachtsparade wehrte Torhüter Christian Amrein einen Penalty in der 54. Minute ab. Den Altdorfern gelang es aber anschliessend nicht den so wichtigen Sieg sicherzustellen. Biel verkürzte nochmals auf 29:28 (56. Minute). Mario Obad und Fabian Auf der Maur konnten mit zwei sehenswerten Treffern auf 31:28 erhöhen. Direkt im Anschluss produzierten die Gelbschwarzen aber zwei katastrophale Fehlpässe. Biel liess sich nicht lange bitten und verkürzte in der 59. Minute auf 31:30. Die Urner liessen sich diesmal aber nicht wieder die Butter vom Brot nehmen. Youngster Pascal Aschwanden sicherte mit seinem 6. Treffer den verdienten Sieg.

Der HC KTV Altdorf verdiente sich den 1. Heimsieg mit einer kompakten Teamleistung. Auch die Kreisläufer wurden in diesem Spiel wieder besser eingesetzt und Torhüter Amrein war in der Schlussphase ein sicherer Wert. Auf die gegnerische enge Deckung gegen Mario Obad konnte die Bank mit der Einwechslung eines 7. Feldspielers überraschen.

Der Druck aufgrund der Tabellensituation ist immer noch da. Der Vorsprung auf den TV Steffisburg und auf den BSV Stans konnte zwar vergrössert werden. Bereits am Samstag gibt es aber ein weiteres 4-Punkte Spiel gegen die SG Horgen.

Es spielten: Amrein Christian, Dittli Jan; Aschwanden Pascal (6), Auf der Maur Fabian (5), Betschart Martin, Kasmauskas Marius (7), Ledermann Kevin, Munzert Sebastian (3), Obad Mario (5/2), Szabo Roland (1), Vorobjovas Edvinas (5), Wyss Samuel

Gelesen 337 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Sieg in der zweiten Halbzeit verpasst