Sonntag, 23 September 2018 22:37

Der KTV erkämpft sich in extremis einen Punkt in Möhlin

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

TV Möhlin – HC KTV Altdorf 27:27 (15:13)

 

In letzter Sekunde sichert sich der KTV Altdorf durch ein Tor von David Arnold ein Unentschieden gegen den weiterhin ungeschlagenen TV Möhlin. Eine geschlossene Mannschaftsleistung bescherte den Urnern den ersten Punkt der laufenden Saison.

 

100 Sekunden vor Spielende sicherte sich die Altdorfer Defensive den Abpraller vom Pfosten und könnte in Überzahl den Ausgleichstreffer herausspielen. Stattdessen lancierte man den schnellen Gegenstoss und der weite Pass landete im Seitenaus. Die Aargauer suchten die Entscheidung und Fabian auf der Maur flog nach einer Abwehraktion mit einer Zweiminutenstrafe vom Platz. Mit vereinten Kräften erkämpften sich die Urner den Ball und Keeper Dittli verliess für David Arnold als zusätzlichen Feldspieler den Platz. Dies zahlte sich aus. Nach einer schönen Angriffsaktion kam Arnold auf dem rechten Flügel frei zum Wurf und versenkte den Ball kurz vor der Schlusssirene in die weite Ecke. Unentschieden, erster Punkt der Saison und ausgelassener Altdorfer Jubel.

So dramatisch die Schlussphase auch verlief, sorgte das Spiel über weite Teile nicht für die ganz grosse Unterhaltung. Die erste Halbzeit verlief äusserst ausgeglichen. Der KTV bekam den Ungarn Vizes nicht verteidigt und liess wie letzte Woche 11 Tore eines Rückraumshooters zu. Auf Seiten der Urner setzte sich Tomas Adamcik am Kreis immer wieder erfolgreich in Szene. Im Verlaufe des Spiels erarbeitete er sich 6 Torchancen, welche er alle souverän im gegnerischen Kasten unterbrachte. Davon drei Aktionen in den ersten zehn Minuten sorgten dafür, dass die Fricktaler nicht davonziehen konnten. Zum Ende des ausgeglichenen ersten Umgangs konnten sich die Möhliner leicht absetzen und gingen mit einer 15:13 Führung in die Pause.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff schien das Spiel den erwarteten Lauf zu nehmen. Das ungeschlagene Heimteam bestrafte die Urner Schwächephase gnadenlos und baute die Führung auf fünf Zähler aus. Durch Fehlwürfe und technische Fehler verpasste das Heimteam die frühzeitige Entscheidung und im Gegensatz zu den bisherigen Spielen konnte der KTV in der zweiten Halbzeit nochmals zulegen. Der Rückstand schmolz zusammen und in der 53. Minute kamen die Urner zum verdienten Anschlusstreffer. 

Der Punktgewinn kam sicherlich glücklich zu Stande, unverdient ist er aber jedoch keinesfalls. Die neu formierte Truppe wird mit jeder Trainingseinheit eingespielter und tritt immer mehr als Einheit auf. Der gewonnene Punkt ist wichtig für die Moral, da nun aufgrund eines spielfreien Wochenendes Zeit für intensive Trainings bleibt. Mit den anschliessenden Heimspielen gegen Baden und Endingen werden die Partien gegen die Top-6-Mannschaften der Liga abgeschlossen. 

Für Altdorf spielten: Jan Dittli/Christian Amrein, David Arnold (1), Daniel Baumann, Pascal Aschwanden (3), Marc Häusler, Joy Gisler, Flavio Fallegger, Fabian auf der Maur (4), Florian Henrich (4/2), Tomas Adamcik (6), Manuel Gisler (1), Edvinas Vorobjovas (3), Amer Zildzic (5)

Gelesen 354 mal