Mittwoch, 16 Februar 2011 21:51

Fatalen Schiri-Fehler zugegeben

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Wochenende sind die beiden Fanionteams (Herren: NLB, Damen: 2. Liga) spielfrei. Bei den NLB-Herren sitzt der Frust über den „Punktediebstahl“ vom letzten Wochenende (siehe Spielbericht vom Fight Altdorf – Endingen) noch immer tief. Zwischenzeitlich wurde ein pikantes Detail bekannt: Der Schiedsrichter, welcher den Altdorfer Ausgleichstreffer in der Schlusssekunde nach einem Freiwurf von Peter Szilagyi aberkannt hatte, gab im Gespräch mit einem Offiziellen des HC KTV Altdorf offen zu „einen Fehler begangen zu haben“. Was den Urnern allerdings auch nichts nützt, aber immerhin dem Schiri ein gutes Zeugnis ausstellt, das fatale Versehen eingestanden zu haben. Altdorf I ist über das Wochenende spielfrei, bevor dann in einer Woche (26. Februar) der wichtige Meisterschaftsheimmatch gegen Chênois Genf ins Haus steht.

 

Die 2.-Liga-Damen dürfen sich auf den Regionalcup-Halbfinal rüsten. Dieser führt die Urnerinnen am 19. März mit Emmen zusammen. Der zweite Halbfinal wird durch Malters/Menznau gegen Hochdorf bestritten. Das Endspiel findet am 20. März statt. Das kommende Wochenende ist für die Altdorfer Damen ebenfalls spielfrei.

 

Eine Vorentscheidung dürfte am Samstagnachmittag, 19. Februar, in der U18-Juniorinnen-Meisterklasse bezüglich Vergebung des Regionaltitels fallen. Der HC KTV Altdorf empfängt um 16 Uhr in der Baldini-Halle den KTV Muotathal. Die Gastgeberinnen führen das Zwischenklassement gegenwärtig an (3/6). Die Schwyzerinnen haben bislang einen Match verloren (3/4).

 

Die U15-Juniorinnen treten, ebenfalls in der Baldini-Halle, gleichentags gegen Hochdorf (13 Uhr) an. Die Gäste führen das Zwischenklassement gegenwärtig zusammen mit Stans (je 5/8) an. Altdorf liegt auf Position vier (4/4).

 

Die U15-Boys spielen am Samstag, ebenfalls in der gleichen Halle, gegen Hochdorf (14.45 Uhr). Beide Formationen grüssen in der Stärkeklasse 2 zurzeit aus dem Mittelfeld (Altdorf 4/4, Hochdorf 5/3).

 

Die U17-Interjunioren der SG Stans/Altdorf treten am Samstag in der Nidwaldner Metropole gegen Pfadi Winterthur an. Es dürfte den Innerschweizern (4., 12/14) schwer fallen, gegen den Tabellenzweiten (12/20) reüssieren zu können.

 

Die U19-Interjunioren der Urschweizer SG spielen am Sonntag in Stans gegen die Vertretung aus Biel. Ein Sieg der SGSA (2., 13/19) wird gegen die Berner (5., 12/13) natürlich angestrebt.

 

 

 

Gelesen 2086 mal