Mittwoch, 06 April 2011 16:35

Wichtige Entscheidungen stehen an

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

GislerstephanieAltdorfer Teams auf der Meisterschaftszielgeraden

 

Die erste Mannschaft (NLB) tritt in Winterthur an. U18-Girls fighten um regionalen Meisterinnentitel, 4.-Liga-Männer um eventuelle Promotion.

 

Das Herrenfanionteam tritt zur letzten Nati-B-Qualifikationsrundenpartie am späten Sonntagnachmittag gegen Yellow Winterthur an. Dabei geht es um einiges, nämlich den Einzug in die Playoffs (vier beste Mannschaften). Die Situation präsentiert sich ausgesprochen offen – ausschlaggebend bezüglich Ausgang der Partie dürfte wohl die Tagesform sein.

 

Altdorf II beschliesst Aufstiegsrunde

 

Die zweite Herrenmannschaft hat sich für die Promotionstour 4./3. Liga qualifiziert, ist aber zur pro Team vier Spiele umfassenden Runde mit Rohrkrepierern gestartet, ehe nun gegen Kriens am Dienstagabend der erste Erfolg eingefahren wurde. Vor den letzten Einsätzen stehen Horw und Kriens mit je 3 Punkten an der Spitze der Zwischenwertung (Horw hat erst 2 Partien bestritten), Altdorf II folgt mit 2 Zählern nach drei Einsätzen. Der letzte Fight wird vom KTV-Trupp am Samstag in Horw ausgetragen. Mit einem Sieg haben die Urner noch klitzekleine Chancen, das angestrebte Saisonziel (Aufstieg) zu erreichen.

 

Tordifferenz könnte Regionalmeisterinnentitelrennen entscheiden

 

Die U18-Juniorinnen bestreiten ihre letzte Partie in der regionalen Meisterinnenklasse am Samstag gegen den KTV Muotathal. Die Schwyzerinnen könnten den Urnerinnen die Suppe versalzen, auch wenn sie aus dem Titelrennen bereits ausgeschieden sind. Würden die Altdorferinnen nämlich im „Täli“ verlieren und anderseits die Mythen-Shooters gegen Emmen gewinnen, hiessen die neuen Titelträgerinnen Mythen-Shooters. Im Falle einer (allerdings kaum anzunehmenden Niederlage der Shooters) ginge der Pokal an Altdorf. Gewinnen sowohl Altdorf wie die Shooters, entscheidet das Torverhältnis bezüglich Vergabe des obersten Podestplatzes. Altdorf steht vor dem letzten Durchgang punktgleich mit +47, die Shooters mit +28 zu Buche.

 

Interjunioren im Blickpunkt

 

Die U19-Interjunioren der SG Stans/Altdorf haben sich mit dem zweiten Tabellenplatz (27 Punkte) bereits die Teilnahme am Qualifikationsstechen (Aufstieg in die Eliteklasse) gesichert. Sie treten nun gegen die klar favorisierten Gruppenersten in Suhr (34 Zähler) an.

 

Die U17-Interjunioren der SG Stans/Altdorf haben sich die Klassenzugehörigkeit bereits vor einiger Zeit gesichert. Mit den bislang erfochtenen 20 Punkten geht es für sie im letzten Spiel der Saison gegen das ebenfalls bereits „gerettete“ Birsfelden (15 Zähler) auswärts lediglich noch um einen erfolgreichen Abschluss des Championats 2010/11.

 

Die U15-Junioren belegen im Zwischenklassement vor dem letzten Spiel in der Stärkeklasse 3 den dritten Platz (13 Punkte), nur eine Länge hinter Goldau und Ruswil. Mit einem Sieg in Hochdorf könnten die Urner eventuell noch den Gruppensieg sicherstellen, sollten ihre direkten Widersacher auf der Strecke bleiben.

 

Die U15-Girls schliesslich treten am Wochenende ebenfalls in Hochdorf an. Die Gastgeberinnen liegen zusammen mit Altdorf und Stans nur 2 Punkte hinter den Leaderinnen aus Nottwil (14 Zähler). Mit einem Sieg gegen Hochdorf könnten die Spielerinnen von Coach Miri Arnold gar noch vom zurzeit vierten (Tordifferenz!) auf den dritten Platz vorrücken und einen Podestplatz einnehmen.


ZUM BILD

 Stephanie Gislers Skorerinnenqualitäten sind am Samstag im „Täli“ gefragt – die erzielte vor wenigen Tagen gegen Stans/Sarnen gleich elf Treffer. FOTO: RUEDI AMMANN

 

Gelesen 1911 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 06 April 2011 22:23