×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 179
FU 16 Regional

FU 16 Regional (7)

Samstag, 18 November 2017 22:17

Altdorfer Handball Juniorinnen weiterhin auf Erfolgskurs

geschrieben von

HC Malters : HC KTV Altdorf    23 : 35

Am Samstag, 18. November 2017, reisten die U16-Juniorinnen mit ihrem Coach Alissa Pedroncelli nach Malters, wo sie auf ihre Gegnerinnen vom HC Malters trafen.

Relativ verhalten und mit vielen technischen Fehlern starteten sie in die erste Halbzeit. Der HC Malters, welcher als tabellenletzter aufgeführt war, vermochte den Gleichstand mit den Tabellendritten aus Altdorf bis zur Halbzeit immer behalten. Die jungen Luzernerinnen spielten – zur Überraschung der Altdorferinnen – recht konzentriert, angriffig und mit wenigen technischen Fehlern. Beide Teams beanspruchten während der ersten Halbzeit je ein Team-Timeout, welches aber seitens der Urnerinnen nicht die gewünschte Wende brachte. Mit einem 15 : 15 Untentschieden verabschiedete man sich in die ersehnte Pause.

Der Coach Alissa Pedroncelli motivierte das Team in der Pause, die zweite Halbzeit mit vermehrtem Druck im Angriff, mit einer besseren Abwehr in der Verteidigung und mit weniger technischen Fehlern zu spielen. Die Worte des Coachs schienen zu fruchten. Die U-16 Juniorinnen setzten sich vermehrt gut in die Szene und so konnten einige Gegenstösse effizient abgeschlossen werden. Insgesamt wurden alle 4 Penaltys von Alexandra Kempf erfolgreich verwertet.

Mit zunehmender Spieldauer gelang es dem HC KTV Altdorf, den Vorsprung auszubauen und so konnte das Spiel nach 60 Minuten verdient mit 35:23 gewonnen werden.

Das Team nach dem Match: Die erste Halbzeit haben wir total verschlafen. Wir haben schlecht gespielt und streichen es schnell aus dem Gedächtnis.

Für Altdorf spielten: Julia Leu, Julia Feubli (beide Goalies), Lynn Arnold, Elin Gamma, Emelie Gisler, Alexandra Kempf, Fabienne Kempf, Sarah Tresch, Eliane Zurfluh

Samstag, 22 April 2017 22:21

Klarer Sieg gegen den TV Frick

geschrieben von

Die FU 16 Juniorinnen reisten am 22. April 2017 nach Frick mit dem klaren Ziel, 2 Punkte nach Hause zu bringen. Da das letzte Spiel gegen den STV Willisau (bis jetzt die einzige Niederlage während der Rückrunde) klar verloren ging, wollten die Girls so schnell wie möglich auf die Siegerstrasse zurückkehren. DSC03881 1

Altdorf ging nach 3 Spielminuten in Führung und gab sie nicht mehr aus den Händen. Bis zur 10. Spielminute vermochte Frick immer wieder den Anschlusstreffer zu bewerkstelligen doch nach 15 Minuten beim Stand von 5:11 war die Sache ziemlich klar. Zu Beginn des Spiels zeigten die Mädchen schöne Spielzüge und ein sehr schönes Zusammenspiel. Auch in der Verteidigung standen sie konsequent und liessen den Gastgeberinnen aus Frick fast kein Durchkommen. Nach dem Team-Timeout in der 19. Minute wechselte Coach Mirko Funke die Strategie und liess die Mädchen im Angriff mit 7 Feldspielerinnen und ohne Torhüterin spielen. Der Wechsel Torhüterin – Feldspielerin klappte sehr gut, obwohl diese Taktik noch nie im Training geübt wurde. Beim Pausenstand von 10:22 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der verdienten Pause wechselte der Coach die Verteidigung auf 5 : 1 und wechselte die vorgestellte Verteidigerin sporadisch. Diese meisterten ihre Aufgabe mit Bravour und konnten viele Bälle ergattern, welche in schöne Gegenstosstore umgesetzt wurden. Die Gastgeberinnen aus Frick wurden richtig überrannt. Allen voran zeigte Jasmin Müller wie schnell sie sein kann und schoss ein Gegenstosstor nach dem Anderen. Beim Spielstand von 14 : 32 wechselte Coach Mirko Funke auf eine 4 : 2 Verteidigung und die Gegenstossparty ging weiter. Fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen und die, die keine Tore schossen, waren sehr wertvolle Verteidigerinnen. Bei Endstand von 16 : 44 wurde das Spiel abgepfiffen.

Im Einsatz standen: Zgraggen Janine (Tor), Gisler Emilie (4), Gisler Vanessa, Kempf Alexandra (10), Kempf Fabienne (2), Kovacevic Xenia (2), Müller Jasmin (15), Müller Lynn (7), Tresch Sarah (4), Zurfluh Eliane.

Montag, 05 Dezember 2016 00:00

Rabenschwarzes Pech

geschrieben von

Die FU16-Juniorinnen des HC KTV Altdorf traten zum Spitzenkampf in der Promotionsgruppe 10 (vier Mannschaften) unter dem Coaching von Mirko Funke auswärts gegen den HC Kriens an. Zwischen den beiden Leaderformationen entwickelte sich ein höchst spannender Fight. Trotz guter Defensivleistung gerieten die Urnerinnen bis zur Pause mit 5:10 in Verzug, und zwar ungeachtet einer überzeugenden Leistung seitens Torsteherin Janine Zgraggen.

Kriens gelang es nach der Pause, den Vorsprung weiter auszubauen (7:14). Nach weiteren starken Paraden von Janine Zgraggen (auch ein parierter Penalty!) drehte sich das Spielgeschehen zugunsten der nun mächtig Druck machenden Altdorferinnen. Sie schlossen zu den Gastgeberinnen auf und erzielten sogar den Führungstreffer (17:16). Die Gastgeberinnen zeigten sich in der Schlussphase als glücklicher, realisierten den Gleichstand und markierten schliesslich das siegbringende 17:18.

KTV-Sportchef Mirko Funke und Andrea Clapasson: «Unser Team zeigte eine ausgezeichnete Moral und gab alles, um die Punkte im Spitzenduell für sich einzustreichen, auch wenn infolge Verletzungen und Absenzen nicht das ganze Kader einsatzbereit war. So kamen auch die U13-Akteurinnen Fabienne Kempf und Eliane Zurfluh zum Einsatz und warteten gleich mit starken Aktionen auf. Überhaupt war unsere Abwehr ausgesprochen schnell auf den Beinen. Lynn Müller erhielt als Spielmacherin eine persönliche Bewachung verpasst, löste die zusätzliche Belastung indessen überzeugend. Als erfolgreichste, viel Übersicht zeigende Skorerin profilierte sich Jasmin Müller mit acht Einschüssen.»

Im Zwischenklassement führt Kriens jetzt mit 12 Punkten, vor Altdorf (9), Stans (9) und Emmen (2).

Altdorf spielte mit: Janine Zgraggen; Emilie Gisler, Vanessa Gisler, Fabienne Kempf, Xenia Kovacevic (1), Jasmin Müller (8), Lynn Müller (6), Sarah Tresch (2), Eliane Zurfluh.

Montag, 21 November 2016 00:00

Urschweizerinnenderby in Altdorfer Hand

geschrieben von

fu15lynn 2 filteredDie FU16-Juniorinnen des HC KTV Altdorf traten in der Baldinihalle unter dem Coaching von Primus Camenzind und Mirko Funke zum Urschweizerinnenderby gegen die Vertretung des BSV Stans an.

Die Partie entwickelte sich vorerst recht ausgeglichen. Die Seiten wurden denn auch beim Stande von 12:12 gewechselt. Die Gastgeberinnen gaben dabei einen 3:0- und 11:7-Vorsprung aus der Hand, nach einer schwachen Phase sowohl in der Defensivzone sowie im Angriff.

In der zweiten Halbzeit waren es gar die Nidwaldnerinnen, welche kurzfristig die Führung übernahmen (15:14). In der Folge steigerte sich die KTV-Abwehr unverkennbar. Der Beweis: Innerhalb von 20 Minuten wurden nur noch drei Minustreffer zugelassen. Die Einheimischen entschieden den Prestigefight schliesslich mit 22:18 zu ihren Gunsten. Besonders erfolgreich erwiesen sich im Angriff Lynn Müller und Alexandra Kempf. Zusammen steuerten sie für ihr Kollektiv 15 Treffer bei. Im Abwehrbereich beeindruckten speziell Sarah Tresch sowie Torsteherin Janine Zgraggen. Ergänzend bleibt festzuhalten, das die U13-Akteurinnen Eliane Zurfluh sowie Fabienne Kempf ihr FU16-Debüt gaben.

In der Zwischenrangliste der Vierergruppe führt jetzt Kriens (6/10), vor Altdorf (6/7), Stans (7/7) sowie Emmen (2/2).

Altdorf spielte mit: Janine Zgraggen; Emilie Gisler (2), Vanessa Gisler, Lynn Gnos (1), Alexandra Kempf (7), Fabienne Kempf, Xenia Kovacevic (3), Antonia Mau, Lynn Müller (8), Eva Planzer, Sarah Tresch (1), Eliane Zurfluh.

 

Dienstag, 01 November 2016 00:00

Einen weiteren Punkt erfochten

geschrieben von

In der Minigruppe der U16-Girls (nur vier Mannschaften spielen in der Promotionsgruppe 16 mit) traten die Juniorinnen des HC KTV Altdorf zum dritten Meisterschaftseinsatz auswärts an. Dabei trennten sie sich gegen die Tabellenletzten aus Emmen (und Gastgeberinnen) 19:19 unentschieden, nachdem im allerletzten Moment fatalerweise ein Penalty unverwertet geblieben war. Im Zwischenklassement führt jetzt Kriens nach vier Einsätzen und dem Punktemaximum (4/8), vor Stans (5/5), Altdorf (3/2) sowie Emmen (4/1).

Mit nur sieben Feldspielerinnen angetreten, zeigte das Kollektiv der Altdorferinnen einen beeindruckenden Einsatz. Janine Zgraggen lieferte im Tor eine Vielzahl sehenswerter Paraden ab (Erfolgsquote abgewehrter Bälle: 37 Prozent), Lynn Müller sowie Alexandra Kempf stachen mit ihren Leistungen auf dem Feld speziell heraus. Die Partie stand nach 22 Minuten 13:6 zugunsten der Gastgeberinnen. Doch die Schützlinge von Mirko Funke (Sportchef des HC KTV Altdorf) steckten nicht auf, lancierten eine geniale Aufholjagd und zogen in der 45. Minute durch Xenia Kovacevic gar mit 15:14 erstmals in Front. Zu guter Letzt liessen sich die beiden Formationen wie eingangs erwähnt je einen Wertungspunkt gutschreiben.

Altdorf spielte mit: Janine Zgraggen; Xenia Kovacevic (3), Lynn Müller (3), Emilie Gisler (1), Jasmin Müller (6), Alexandra Kempf (6), Sarah Tresch, Lynn Gnos.

Dienstag, 27 September 2016 00:00

Knappe Niederlage im Spitzenkampf

geschrieben von

Die FU16-P-Girls von Sportchef Mirko Funke und Primus Camenzind hatten in ihrer Vierergruppe (Nr. 10) mit einem Minikader – und dies ausgerechnet im Spitzenkampf gegen die Vertretung des HC Kriens – auszukommen. Das Kader des HC KTV Altdorf umfasste lediglich neun Feldspielerinnen. Davon waren Lynn Gnos und Maria Gisler nicht hundertprozentig fit. Hinzu kam das Pech, dass sich Nina Zgraggen (gegnerische Einwirkung) im Rahmen einer Gegenstossaktion in der 40. Minute eine derart fatale Knieverletzung (Verdacht auf Kreuzband- und Innenbandriss) zuzog, dass sie das Handtuch werfen musste.

Beide Formationen verfügten über effiziente Abwehrreihen. Die Altdorferinnen verzeichneten einen vielversprechenden Start (3:1-Führung). Kriens vermochte aber in der Folge gleichzuziehen, um zur Pause mit 8:7 in Front zu liegen. Am Ende fehlte dem KTV-Trupp aus den aufgezeigten Gründen die physische Substanz, um die Partie allenfalls noch siegreich gestalten zu können. Mirko Funkes Kommentar: «Hervorzuheben bleiben die Einsatzbereitschaft des ganzen Teams, Alexandra Kempfs (9 Tore erzielt), Janine Zgraggens (im Tor), ferner Xenia Kovacevics in der Defensive.»

Das Zwischenklassement nach je zwei Einsätzen: 1. Kriens (4), 2. Altdorf und Stans (je 2), 4. Emmen (0).

Altdorf spielte mit: Janine Zgraggen; Maria Gisler, Vanessa Gisler, Lynn Gnos, Alexandra Kempf (9), Xenia Kovacevic (1), Lynn Müller (4), Vanessa Suherman, Sarah Tresch (3), Nina Zgraggen (1).

Mittwoch, 14 Mai 2014 00:00

Katso Ylös Online Casino kohteelle U. s.

geschrieben von