Spielbericht

Spielbericht

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Montag, 17 September 2018 21:55

Niederlage gegen Hochdorf

HR Hochdorf vs. HC KTV Altdorf 24:19 (13:8)

Am Samstagabend, 15. September 2018, reiste das Damen Team des HC KTV Altdorf nach Hochdorf zum ersten Spiel der Saison 2018/2019. Leider musste auf Lynn Müller wegen einer Fussverletzung verzichtet werden, dafür konnte das Team Isabelle Lauener für dieses Spiel reaktivieren. Das Team von Hochdorf war kein unbekanntes. Die Spielerinnen von Sili Zgraggen wussten, dass ein harter Gegner auf sie wartete. Dazu kam, dass ohne Haftmittel gespielt wurde.

Die Startphase verlief ausgeglichen. Beide Teams waren motiviert das Spiel zu gewinnen. Nach 20 Minuten konnte jedoch Hochdorf wegen einigen technischen Fehler der Altdorferinnen davon ziehen. Die Seiten wurden beim Stand von 13:8 gewechselt.

Der Coach, Sili Zgraggen hat während der Pause mit seiner Ansprache das Team nochmals motiviert zu kämpfen. Die zweite Hälfte lief nicht ganz wunschgemäss. Spielzüge und eins zu eins Aktionen konnten zwar schön gespielt werden, leider landete jedoch das Runde nicht im Eckigen. Auch sichere Gegenstösse konnten nicht verwertet werden. Zwischenzeitlich waren die Gastgeber mit 10 Toren voraus. 10 Minuten vor Schluss stellte Coach Sili Zgraggen die Verteidigung nochmals um. Beide Halbspielerinnen der Hochdorferinnen wurden aus dem Spiel genommen. Die Gegnerinnen hatten Mühe mit dieser Verteidigung und konnten während dieser Phase nur noch zwei Tore erzielen. So konnte der Rückstand von 10 auf 5 Tore reduziert werden. Leider wurde die Aufholjagd zu spät gestartet und das erste Spiel ging mit 24:19 verloren.

Alissa Pedroncelli zum Spiel: «Die letzten 10 Minuten vom Spiel waren hervorragend. Auf der Bank sowie auf dem Spielfeld wurde gegenseitig motiviert und angefeuert. Wenn wir an diese letzten 10 Minuten anknüpfen und diese Stimmung in die nächsten Spiele mitnehmen können, blicken wir positiv in die Zukunft.»

Sonntag, 16 September 2018 20:44

Ein klarer Sieg

FU16Inter HC KTV Altdorf vs. HSG Mythen Shooters 12:21 (5:11)

Am Samstag, 15. September 2018, haben die FU16 Inter Juniorinnen des HC KTV Altdorf ihr zweites Saisonspiel bestritten. Der Gegner die HSG Mythen Shooter war neu für uns. Beim Spiel musste das Team leider auf Fabienne Kempf aufgrund einer Fussverletzung verzichten. Der Start ist den Mädels von Altdorf gut gelungen. Im Angriff wurden Spielzüge angesagt und auch wunschgerecht ausgeführt. Die Verteidigung stand kompakt und für die Shooters war fast kein Durchkommen möglich. Nach 20 Minuten kamen einige Konzentrationsfehler zum Vorschein, welches die Shooters nutzten. Die Seiten wurden beim Stand von 5:11 für Altdorf gewechselt.

Nach der Pause startete das Altdorfer TEamr wieder mit dem Elan der 1. Halbzeit. Schön gespielte Aktionen führten dazu, dass der Sieg sicher nach Hause gebracht warden konnte. Der Kampfgeist von allen Spielerinnen war auch auf der Bank spürbar. Das Spiel wurde mit 12:21 gewonnen.

Alissa Pedroncelli zum Spiel: “Was für uns Trainer schön zu sehen war, waren die Emotionen der Spielerinnen. Sie haben sich gegenseitig motiviert und angefeuert.”

MU19Inter SG Stans/Altdorf vs. HSC Suhr Aarau 25:25 (13:14)

Am Samstag dem 15 September 20178 durfte die SG Stans/Altdorf in der Sporthalle Feldli in Altdorf den Gegner HSC Suhr Aarau empfangen. Nach den zwei gewonnenen Spielen gegen die SG Reuss und SG Ruswil/Wolhusen wollten das Team auch gegen HSC Suhr Aarau gewinnen. Zur Halbzeit stand es 13 zu 14 für die HSC Suhr Aarau. Nach der Pause war das Spiel bis hin zur 46 Minute ziemlich ausgeglichen, entweder war die SG Stans/ Altdorf mit einem Tor vorne oder HSC Suhr Aarau oder es war ausgeglichen. Dann aber konnten die Gegner auf 18 zu 20 verlängern. Die Coaches der SG Stans/Altdorf nahmen daraufhin auch ein Team Time-Out. Dieses zeigte Wirkung. Konnte danach in der 48 Spielminute zum 20:20 Gleichstand aufgeholt werden. Bis hin zur 60 Spielminute war es dann wieder ziemlich ausgeglichen. Schlussendlich war der Endstand 25 zu 25. Insgesamt ein faires Ergebnis, denn der Sieg hätte auf beide Seiten kippen können.

Es spielten: Zimmermann, Wallimann, Bissig (2), Stavrogiannopoulos (7), Steiger (1), Mulle, Inderbitzin (6), Aschwanden (3), Gander (1), Schweighauser, Lehmann, Mattli, von Matt, Lang (5).

Am 22 September 2018 spielt die SG Stans/ Altdorf gegen SG Willisau/Dagmersellen auswärts und am 27. Oktober 2018 wieder ein Heimspiel gegen SG Möhlin/Magden in der Sporthalle Eichli in Stans.

Für die SG Stans/ Altdorf

Joël Steiger

Freitag, 14 September 2018 13:27

Cup Aus bereits in der 1. Hauptrunde

HC KTV Muotathal (1. Liga) : HC KTV Altdorf (NLB) 29:25 n.V.

Anlässlich des ersten Spiels der Männer CH Cup Runde vom Donnerstag, 13. September 2018, schied unser NLB Team infolge einer Niederlage gegen den 1. Ligisten aus Muotathal aus. Bereits der Start ins Spiel verlief nicht vielversprechend. Muotathal ging in der 3. Spielminute in Führung und gab diese Position ab der 7. Spielminute bis zum Schluss der regulären Spielzeit nicht mehr ab. Beim Spielstand von 13:11 wurden die Seiten gewechselt. Während der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber ihren Vorsprung sogar auf 6 Tore ausbauen. Ab der 50. Spielminute drehten die Altdorf Spieler etwas auf und sie verkleinerten den komfortablen Vorsprung der Muotathaler bis auf ein Tor. Dank einem gesprochenen Penalty zu Gunsten von Altdorf in der letzten Spielminute, welcher von Florian Henrich souverän versenkt wurde, schaffte unser Team den Ausgleich und das Spiel ging in die Verlängerung. Muotathal kämpfte sich aber zurück und die Altdorfer mussten leider beim Schlussspielstand von 29:25 als geschlagene Mannschaft vom Platz gehen.

Donnerstag, 13 September 2018 22:22

Vorschau NLB HC KTV Altdorf vs. TV Solothurn

G

Samstag, 15. September 2018, 18.00 Uhr, Sporthalle FELDLI, Altdorf

Die Matchvorschau wird präsentiert und gesponsert von www.zottermedia.ch

ph / Während der vergangenen Meisterschaft trennten sich die beiden Teams sowohl im Hin- als auch Rückspiel unentschieden. Beide Male waren die letzten zehn Spielminuten voller Dramatik und an Spannung nicht mehr zu überbieten. Insbesondere erinnern sich die Altdorfer Akteure an den Fight in Solothurn. Der vier Minuten vor Spielende bereits für Solothurn gelaufen schien und sich Altdorf praktisch erst mit dem Ertönen der Schlusssirene den ersten Meisterschaftspunkt sicherte.

Die letzte Viertelstunde

Die beiden ersten Meisterschaftsspiele in diesem Jahr zeigten das gleiche Bild. Dreiviertel der Spielzeit gestalteten die Altdorfer sowohl zu Hause gegen Stäfa als auch im Auswärtsspiel gegen die Schaffhauser Kadetten ausgeglichen. Dann folgten unnötige Zeitstrafen. In Unterzahl fehlten den Urnern in der Folge sowohl die Kraft wie auch die notwendige Cleverness. Je über dreissig kassierte Tore und null Punkte bildeten das brutale Fazit.

Trainingshalle ein Raub der Flammen

Kommt hinzu: Die vor rund zwölf Jahren mit viel Herzblut in Eigenregie (zusammen mit den Urner Unihockeyanern im Stockwerkeigentum) erstellte Trainingssporthalle Baldini ist vor wenigen Tagen niedergebrannt. Beide Vereine stehen recht eigentlich unter Schock. Das Grossfeuer im Firmengelände der Paul Baldini AG, Transporte und Recycling, griff auf die darüberliegende Sporthalle über und brannte diese bis auf die Grundmauern nieder. Fazit: Totalschaden. Der HC KTV Altdorf und mit ihm die Mitbenützer der Halle, Floorball Uri, standen über Nacht buchstäblich auf der «Wiese». Die beiden Urner Traditionsvereine mit ihren insgesamt an die dreissig Mannschaften sind wohl für längere Zeit eines regelmässigen Trainings beraubt.

Unter diesen schweren Bedingungen, bereits zu Beginn der neuen Meisterschaft, sind die Teams nun erst recht auf die Unterstützung seitens der «Tribüne» angewiesen.

Mittwoch, 12 September 2018 20:08

Erstes U13-Turnier des Team 1 in Brunnen

Das U13, Team 1,  des HC KTV Altdorf startetete am 8. September in die neue Saison. Das Turnier fand in Brunnen statt. In einer Vierergruppe mit HSG Mythen-Shooters, HC Kriens, KTV Muotathal und zuletzt dem HR Hochdorf kämpfte man um den Sieg.Foto Brunnen 002

Der Start ins erste Spiel gelang wunschgemäss. Der Gegner, Mythen-Shooters, vermochte sich in keiner Hinsicht wehren. Die Jungs überrollten den Gegner buchstäblich. Man konnte mit sehenswerten Angriff Aktionen brillieren. Schnelle Auslösungen aus der Verteidigung waren die grosse Waffe der Truppe. So endete das Spiel mit 24:2 klar für den HC KTV Altdorf.

Im zweiten Spiel kam schon das nächste Derby gegen den HC Kriens. So versuchte man den Flow vom ersten Spiel mitzunehmen. Doch Kriens bot am Anfang noch Gegenwehr. Je länger das Spiel dauerte, desto besser hatte man den Gegner im Griff. Auch da endete das Resultat klar zu Gunsten der Altdorfer mit einem 26:10 Sieg.

Weiter ging es im dritten Spiel gegen den KTV Muotathal. Doch plötzlich ging gar nichts mehr. Die Altdorfer Spieler waren platt und konnten nicht mehr an die vorherigen Leistungen anknüpfen. Der Ball wurde stehend angenommen, viele technische Fehler kamen hinzu. Die Mittagspause bekam den Jungs anscheinend nicht gut. Oder man war sich seiner Sache zu sicher. Das Team versuchte sich gegen Ende der Partie zusammenzureissen; doch war es bereits zu spät. So verlor man das Spiel knapp mit 15:16.

Im letzten Spiel gegen den HR Hochdorf war Wiedergutmachung angesagt. Der Gegner liess das dann auch zu. Hochdorf vermochte körperlich wie auch spielerisch nicht mitzuhalten. So konnte das U13-Team den Tag versöhnlich abschliessen und gewann klar mit 24:10.

Für Altdorf spielten: Aschwanden Jannis, Chab Luis, Cota Mario, Epp Nils, Kempf Frédéric, Lemmel Jonas, Muggler Fabian, Sontag Alex, Waser Janis, Wunderlin Mattia

Montag, 10 September 2018 21:31

U11 Turnier in Dagmersellen vom 9.9.2018

Das jüngste Team des HC KTV Altdorf reiste am 9. September 2018 nach Dagmersellen zum ersten Turnier dieser Saison. Für einige Spieler war es das erste Turnier ihrer jungen Handballkarriere und so waren die Spielerinnen und Spieler entsprechend nervös angereist. 5 Spiele standen an diesem Sonntag auf dem Programm. Das erste Spiel wurde gegen die Gastgeber TV Dagmersellen ausgetragen. Das Team arbeitete sehr gut zusammen. Leider wurden viele guten Torchancen nicht verwertet und die Urner gingen mit dem knappen Resultat von 4:5 als Verlierer vom Platz. Das zweite Spiel gegen die SG Ruswil/Wolhusen 3 startete schlecht. Die Altdorfer Spielerinnen und Spieler verhielten sich sehr statisch und sie brachten keine Bewegung aufs Feld. Das Team steigerte sich jedoch im Laufe des Spiels. Leider reichte der Schlussspurt nicht und sie verloren auch dieses Spiel mit 7:10. Das Derby gegen den BSV Stans, das dritte Spiele dieses Turniertages, startete sehr konzentriert. Die Verteidigung lies jedoch während diesem Spiel zu wünschen übrig und man gab dem BSV Stans zu viele Torchancen, welche sie gnadenlos ausnützten. Schade, dass auch dieses Spiel mit 5:8 verloren ging. Dieses Spiel rüttelte die Schützlinge von Peter Jehle und Claudia Herger wach. Sie wollten endlich einen Sieg. Sie starteten beim vierten Spiel gegen die SG Ruswil/Wolhusen 2 mit vollem Elan und gingen kurz nach Spielbeginn in Führung. Lange Zeit konnten sie die Führung auch behalten, bis dann kurz vor Schluss die Gegner ausglichen und sogar den Führungstreffer zum 10:9 erzielten. Das Team war natürlich äusserst enttäuscht, wieder so knapp verlieren zu müssen. So war es auch verständlich, dass beim letzten Spiel gegen die SG Ruswil/Wolhusen 1 die Luft etwas draussen war. Die Spielerinnen und Spieler waren von den vier vorhergehenden Spielen müde. Das letzte Spiel ging leider auch mit 4:9 verloren. Trainer Peter Jehle war aber mit der Leistung seiner jungen Handballerinnen und Handballern zufrieden. Leider wurden zu viele Torchancen nicht genutzt und das Zusammenspiel muss noch etwas geübt werden. So weiss er jetzt, wo er bei den kommenden Trainings den Hebel ansetzen muss. Ein grosser Dank geht an die mitgereisten Fans und die Eltern, die den Fahrdienst übernommen haben.

Im Einsatz standen: Duncan Aschwanden, Vincent Aschwanden, Alex Brand, Arian Golaj, Lediona Golaj, Sina Herger, Ronja Kovacevic, Thomas Sontag, Manuel Walker und Sandrine Zurfluh

Montag, 10 September 2018 20:43

1. Hauptrunde des CH-Cup Männer

Am Donnerstag, 13.9.2018, bestreitet unser NLB Team die erste Hauptrunde des Schweizer Cups. Als Gegner wurde der HC KTV Muotathal (1. Liga) zugelost. Das Spiel wird in der Mehrzweckhalle Muotathal ausgetragen. Anpfiff ist um 20.30 Uhr. Es wär schön, wenn viele Urner Fans unser Team ins Muotathal begleiten um sie dort lautstark zu unterstüzen.

Montag, 10 September 2018 20:40

Punktlos in Schaffhausen

Kadetten Espoirs vs. HC KTV Altdorf 34:28

Auch im zweiten Spiel der Saison reicht es den Altdorfer nicht zu punkten. Wie letzte Woche zeigten die Urner 40 Minuten lang eine gute Leistung. Dann liessen sie jedoch vorne wie hinten deutlich nach. Hinzu kam erneut eine doppelte Unterzahl, die ihnen entgültig das Genick brach. Die ersten Punkte müssen wohl zu Hause gewonnen werden. Am Besten nächsten Samstag gegen Solothurn. Hopp Altdorf!

 

Montag, 10 September 2018 20:11

Saisonstart U13 für das Team 2

Das U13 Team 2 startete am 2. September zum ersten Turnier der Saison. Die Altdorfer bestritten vier Spiele gegen Gegner wie Handball Emmen, STV Willisau, SG Ruswil/Wolhusen und den Gastgeber HC Rothenburg. Das neue Team versuchte sich im ersten Spiel gegen Emmen. Man zahlte in allen Belangen Lehrgeld. So fehlte es hinten wie vorne. Das Spiel ging mit 17:4 verloren. Im zweiten Spiel versuchte man sich zu verbessern. Die Anweisungen von der Trainerbank hatten noch keine Früchte getragen. So ging auch das zweite Spiel gegen den STV Willisau klar verloren mit 17:2. Doch das Team steckte den Kopf nicht in den Sand und stellte sich dem dritten Spiel gegen die SG Ruswil/Wolhusen. Jetzt vermochte man die Anweisungen langsam umzusetzen. Nur schon kleinere Anpassungen funktionierten plötzlich. Sofort spielten die jungen Altdorfer im Angriff effizienter und auch die Verteidigung stand besser. Es reichte am Schluss zwar doch nicht ganz zum Sieg und die Altdorfer Akteure verloren knapp mit 10:13. Von Anfang an vermochte man im vierten Spiel das Geschehen ausgeglichen zu gestalten. Der HC Rothenburg blieb jedoch dicht an der Ferse. Doch schlussendlich konnte die Equipe den verdienten ersten Sieg heimfahren. Das Team siegte mit 10:8. Foto Rothenburg 002Alles in allem trotz einiger Niederlagen ein vielversprechender Start des neu formierten Team 2 in die noch junge Saison.

Seite 3 von 17