Montag, 03 Mai 2021 12:01

Zwei Spiele – Zwei Punkte

geschrieben von Spielbericht
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Spielbericht MU15 KTV Altdorf

 

HC KTV Altdorf - KTV Muotathal 36:45 (19:19), 1.5.21 Altdorf Feldli

 

HC Rothenburg – HC KTV Altdorf 28:30 (15:16), 2.5.21 Rothenburg Lindau

 

Nach der Spielabsage vom letzten Samstag mussten sich die U15-Junioren noch eine Woche länger auf das erste Spiel nach der langen Pause gedulden. Über zu wenig Handball in den nächsten Wochen können sich die Jungs aber nicht beschweren, sind bis Mitte Juni acht Partien zu absolvieren. Zum Auftakt stand gleich eine Doppelrunde im Programm.

 

Die Muotathaler durften im Samstagsspiel aufgrund der bisherigen Resultate klar favorisiert werden. Doch die Gelben fanden gut in die Partei und konnten das Spielgeschehen ausgeglichen gestalten. Beide Offensivreihen konnten sich in Szene setzen, an der Abwehrleistung bestand aber beidseitig noch Optimierungspotential. Das 19:19 zur Halbzeit versprach auch für den zweiten Umgang Spannung. Doch bereits zwei Zeigerumdrehungen später holte sich Jonas Lemmel seine dritte Zeitstrafe ab. Er, der den verletzten Jannis Aschwanden am Kreis ersetzte, durfte nach der roten Karte also nicht mehr eingreifen. Die Altdorfer Personalnot verschärfte sich weiter und nach einer unnötigen weiteren Zweitstrafe wegen eines Wechselfehlers entglitt den Urnern die Partie. Die Defensive fand gar keinen Zugriff mehr, die Muotathaler zogen davon und sicherten sich den verdienten Auswärtssieg.

 

Keine zwanzig Stunden blieben, um für das Auswärtsspiel in Rothenburg die richtigen Lehren zu ziehen. Die Zeit reichte anscheinend, denn der KTV stellte eine stabilere Defensive. Torhüter Luis Chab konnte sich in Szene setzen und parierte gleich zu Beginn mehrfach stark. Das Heimteam, mit einer gemischten Mannschaft gemeldet, blieb aber dran und vor allem die Rothenburgerinnen nahmen den Kampf an und hielten körperlich dagegen. Kleine Aussetzer in der Urner Defensive sorgten dafür, dass das Spiel weiterhin sehr ausgeglichen verlief. In letzter Sekunde vor dem Seitenwechsel konnten die Altdorfer aber noch das 15:16 zur Pausenführung erzielen. Nach einer anfänglich ausgeglichenen Abschnitt nahmen die Luzerner das Spieldiktat in die Hand und konnten um zwei Längen vorlegen. In der Schlussphase durfte der KTV aber immer wieder in Überzahl agieren. Fabian Muggler nutzte den gegebenen Platz und brachte ein ums andere Mal den linken Flügel in Abschlussposition. Und Thomas De Sousa Carvalho Sontag, der Junge mit dem klingenden Namen, liess es klingeln. So sicherten sich die Urner mit dem 28:30 Auswärtssieg doch noch die ersten beiden Punkte im Jahr 2021.

 

Es spielten:

Luis Chab/ Luca Indergand; Duncan Aschwanden, Robin Aschwanden, Nicola Baldini, Thomas Sontag, Germantas Kasmauskas, Jonas Lemmel, Fabian Muggler, Mattia Wunderlin

Gelesen 48 mal Letzte Änderung am Montag, 03 Mai 2021 12:02
Mehr in dieser Kategorie: « MU15: 2 siegreiche Heimspiele in Folge